Wie halten wir es mit der Mehrsprachigkeit?

  • Hi,


    also ich sehe es eigentlich so. Wenn ich irgendwo in einem Forum teilnehmen will, wo ich schon am Aufbau ersehen kann, das es nicht in meiner Sprache verfügbar ist, muß ich mich auch selber kümmern das ich daran teilnehmen kann, oder ich lasse es.


    So sehe ich es hier auch. Deutsches Forum, deutsche Sprache in Beiträgen. Das ist nun mal so. Es ist nicht jeder der englischen Sprache mächtig. Zu mindestens nicht für solche fachlichen Sachen.


    Oder man richtet ein Unterforum ein, wo nur englisch gepostet wird. Ist aber auch wieder blöde für Mitglieder, die wie gesagt nicht so gut des englischen mächtig sind.

    Noch eine Möglichkeit wäre einen Englisch-Deutsch, Deutsch-Englisch Übersetzer in die Forum Software zu integrieren.


    Ist nur meine Meinung dazu.


    Gruß

  • Hi,


    es mag sicherlicher einige Übersetzer im Netz geben, aber diese tendieren doch nur allzu oft dazu Käse zu fabrizieren (Diesen Satz möchte ich jetzt gern übersetzt sehen ;-) )! Das nicht verwenden eines Übersetzers gleichzusetzen mit Faulheit finde völlig verkehrt. Möglicherweise -und da lehen ich mich jetzt ein wenig aus dem Fenster- ist einem User klar mit welchen Ergebnissen er zu rechnen hat wenn dieser Übersetzer verwendet und drückt sich verständlicherweise in der ihm bekannten Sprache aus.


    Ich bin gerade ehrlicherweise ein wenig erstaunt darüber welch Haltung hier zutage tritt. Wie etwa die Erwartung, dass jemand der der deutschen Sprache nicht mächtig ist sich dann gefälligst still zu verhalten hat, wenn dessen Anfrage nicht in Deutsch vorgetragen wird. Als würden wir hier täglich mit einer Schwämme englischsprachiger 'Threads' oder 'Posts' konfrontiert sein. ich bitte um ein klein wenig Entspannung!


    Grüße,


    Marcel

  • ich wurde von den Moderatoren schon angeschrieben dass es voll doof von mir war...

    Tja, das war dann auch mein letzter Versuch, darum höflich zu bitten, die gute alte Tradition der Zweisprachigkeit (bei direkter Antwort auf nichtdeutsche Anfragen) fortzuführen. Das war einfach zu viel verlangt. Alleine wegen dieser bloßen Bitte muss ich mir dann auch nicht patzig kommen lassen und ein Jahr später hier dafür immer noch abgestraft werden. Ich (für meinen Teil hier) habe aufgeben darum zu bitten. Inzwischen ist hier sowieso ein sprachliches Durcheinander - aber, wenn alle damit klarkommen, dann bitte. Leid tut es mir nur um die, die der englischen Sprache nicht mächtig sind.


    cheers

    Christian

  • Ich persönlich freue mich immer darüber, dass TrainzDE auch International bekannt ist und genutzt wird. Eigentlich kann das für unserer Community doch nur von Vorteil sein. Wenn ich mir die lokalen Trainz-Communities einiger anderer Länder anschaue, wo man regelrecht rausgegrault wird, wenn man denn mal eine Anfrage auf Englisch stellen möchte (was dort sicherlich einige verstehen), da man eine Frage hat, die dort einfach am besten beantwortet werden kann, der Sprache jedoch nicht mächtig ist, habe ich das hier eigentlich immer als sehr positiv empfunden.

    Natürlich ist das etwas mehr Aufwand, ich schreibe auch jeden Newspost hier im Forum auf beiden Sprachen damit auch der nicht unwesentliche Teil unserer nichtdeutschen Mitglieder diese lesen kann.

    Ich versuche in Zukunft, wenn dies auch für andere Nutzer im Thread noch relevant ist (also nicht direkt nur an eine Person gerichtet ist) meine Antworten dann ebenfalls sowohl in Englisch als auch Deutsch zu verfassen, damit auch die was davon haben, die nicht so gut in Englisch sind :)



    Greets, Mika

    Strecken- und Szenariobauer, Repainter, Skripter, Objektbauer, Moderator und Mädchen für alles...


    "It's always more fun to share with everyone" -Jack Johnson

  • Ohne das nun zu sehr ins Off Topic ziehen zu wollen, aber ... warum fühlst du dich denn nun angegriffen, Christian? Hier wurde doch keiner angesprochen, ich selbst schrieb nur dass mich "die Moderatoren" anschrieben, dass das für voll doof empfunden wurde, dass ich auf einen englischen Post in Englisch antwortete.

    Nebenbei muss ich dann aber auch die Grundsatzfrage stellen: Wie überleben Menschen im Internet Heut zu Tage ohne Englischkenntnisse!? Grade im Bereich des Internets braucht man es doch stetig mehr. Englisch ist eine Weltsprache und wird zunehmend dominanter im Sprachgebrauch.


    Im Übrigen muss ich @Shadowrack zustimmen. Auch ich finde die Äußerungen einiger mitpostender hier schon recht abwertend und abfällig, dass man es als besser empfindet wenn Menschen die kein Deutsch sprechen "besser still sind" und Leuten dann im gleichen Atemzug noch Faulheit zu unterstellen, wenn sie keinen Translator nutzen. Da kann man dann auch gut den Spiegel vorhalten. Wieso benutzen Leute die solche Äußerungen vom Stapel lassen keinen Translator?


    Naja, wie dem auch sei. Mir ist es auf Dauer definitiv zu anstrengend jeden Post den ich auf Englisch schreibe dann nochmal zu schreiben auf Deutsch. Man darf Heute durchaus Fremdsprachenkenntnisse erwarten. Das ist sogar in den meisten Berufen inzwischen Einstellungsvoraussetzung, dass man der englischen Sprache zumindest in brauchbaren Teilen Herr ist.


    EDIT: Der Post müsste dann gemoved werden. Und nein, dass übersetze ich nicht. 8o

  • Sorry, ich verstehe die Aufregung ueberhaupt nicht.


    Fremdsprachige Beitraege hier? Auf jeden Fall!


    Wenn ich der jeweiligen Sprache maechtig bin, antworte ich in dieser, lege ich Wert darauf, das es auch andere verstehen, liefere ich eine Uebersetzung mit, fertig.


    Zumal die allermeisten Beitraege hier an die Laenge von "Krieg und Frieden" eher nicht heranreichen...

    Journalismus ist etwas zu veröffentlichen, was andere nicht wollen, dass es veröffentlicht wird. Alles andere ist Propaganda.“ (George Orwell)

  • I hope the attitude not will change neighbours I'm mostly rather here than our own forum trainzonline.

    That's because I like German railways.

    I will take some effort to even write in English and by translating machine but as you can see translate it very badly

    By this a nice exercise ☺


    Ich hoffe, die Einstellung wird die Nachbarn nicht ändern. Ich bin meistens eher hier als in unserem eigenen Forum trainzonline.

    Das liegt daran, dass ich deutsche Eisenbahnen mag.

    Ich werde mich bemühen, sogar auf Englisch zu schreiben und die Maschine zu übersetzen, aber wie Sie sehen können, übersetzen Sie sie sehr schlecht

    Damit eine schöne Übung ☺

  • Naja, wie dem auch sei. Mir ist es auf Dauer definitiv zu anstrengend jeden Post den ich auf Englisch schreibe dann nochmal zu schreiben auf Deutsch. Man darf Heute durchaus Fremdsprachenkenntnisse erwarten. Das ist sogar in den meisten Berufen inzwischen Einstellungsvoraussetzung, dass man der englischen Sprache zumindest in brauchbaren Teilen Herr ist.

    Ich frage mich wirklich, wo da das Problem sein soll, da mal noch ein paar deutsche Zeilen dranzuhängen. Aber bitte...

    Sicher ist englisch allgegenwärtig und sicher freue ich mich auch über Mitglieder aus anderen Ländern. Dennoch halte ich es anständig auch noch an jene zu denken, die eben doch nichts mit den englischen Zeilen anfangen können.


    Es würde mich wirklich sehr wundern, wenn dir jemand meiner Kollegen hier mit "voll doof" gekommen ist. Und aus deiner Reaktion hier und damlas, musste ich eben darauf schließen, dass das mit meiner Bitte, damals, zutun hatte. Aber wie gesagt: von dieser Bitte nehme ich inzwischen Abstand und es soll dir völlig freistehen, in welcher Sprache du hier antwortest.


    cheers

    Christian

  • Dialekte und Fremdsprachen höre ich jeden Tag, Deutsch leider nur sehr selten.

    Trainz ist für mich auch eine Möglichkeit meine Muttersprache nicht zu vergessen.

    Auf Trainzitalia schreibe ich Italienisch, im N3V-Forum Englisch.

    Soweit es geht versuche ich mich an die Sprache des Forums zu halten,

    was ja auch Sinn macht und Trainzern ohne Fremdsprachenkenntnisse

    entgegenkommt.

  • moin moin aus Hamburg.


    Ich bin ein wenig überrascht, dass es im Jahr 2020 auf Deutschlands Trainz-Seite #1 eine solche Diskussion geführt werden muss.


    Natürlich ist es für den einzelnen bequemer in seiner Muttersprache zu schreiben bzw in einem deutschen Forum Deutsch lesen zu wollen.


    Bisher hat das doch wunderbar funktioniert.

    Entweder waren die User bereits schon versucht ihr Anliegen übersetzen zu lassen oder haben mehrsprachig gepostet.


    Und bisher (so mein Kenntnisstand) wurde hier auch stets sehr entgegenkommend geholfen.


    Ich möchte mir nicht ausmalen, wie dieses Forum oder generell die deutsche Trainzer-Community da stehen würde, wenn hier nur deutsch zugelassen wäre, bzw wievielte fanatische Projekte eben nicht hätten begonnen werden können, weil eben jener erste Kontakt nicht zustande käme.


    Auch wenn ich mittlerweile so gut wie komplett inaktiv geworden bin, so hätte ich absolut nichts dagegen, wenn alles so bleibt, wie es ist, denn sein wir mal ehrlich, bis jetzt sind die englischen Beiträge wirklich nichts, was aufdringlich zu sein scheint.


    Als Alternative wäre es eventuell auch für die internationalen Gäste einfacher, wenn man hier ein eigenes Subforum speziell für englische Angelegenheiten bereitgestellt wird.

    Wünschenswert natürlich mit Moderatoren, welche ebenso in dt. und englisch Antworten, weiterleiten, übersetzen oder allgemein helfen könnten.


    Zumindestens bei abgeschlossenen Themen, Problemen eine Verknüpfung zu einem bereits existierenden Thema der jeweiligen anderen Sprache zu implementieren.

    Aber auch zB deutsche Schlagwörter für die Forensuche hinterlegten.

    Problemlösungen könnten nachträglich auch übersetzt hinzugefügt werden, damit ein suchender Nutzer auch versteht, was zu tun oder zu beachten ist.


    Ich finde, sowas sollte heutzutage das mindeste sein, wenn man schon sowas wie das Internet nutzen möchte.


    Danke und gute Nacht, ich muss jetzt weiterfahren.

    🚂🚃🚃🚃🚃🚃🚃🚃


  • Die Situation ist doch eigentlich klar in den Nutzungsbedingungen geregelt:

    Quote

    Die Forumssprache lautet Deutsch. Alle Benutzer duzen sich.


    Von Benutzern, die der deutschen Sprache nicht mächtig sind werden natürlich auch englische Anfragen toleriert.

    Bevor jemand eine Google-Übersetzung liefert, bei der man das Anliegen nicht nachvollziehen kann, so ist doch der englische Originaltext vorzuziehen. Gerne (!) kann eine Übersetzung mitgeliefert werden (DeepL übersetzt m.E. besser als Google), das ist dann ein Entgegenkommen des Nutzers für die nicht englisch sprechenden Nutzer.


    Gerade in einem Thema, dessen vorige Beiträge in deutscher Sprache verfasst war, wäre es schon vernünftig, bei englischsprachigen Beiträgen die entsprechende Übersetzung mitzuliefern, damit's nicht zuviel Sprachenwirrwarr gibt.

    Bei neuen Themen sind für mich auch Beiträge nur in englisch in Ordnung, vielleicht


    Andere Sprachen außerhalb von deutsch und englisch sind nur als Ergänzung gestattet, da diese die wenigsten hier sprechen.


    Generell denke ich, dass das mit ein wenig Augenmaß und Respekt doch ganz gut klappt :)