Ältere Maps für neuere Trainzversionen anpassen

  • Ich wollte die TRS2.4 Map, Linia156, von Zieba111, über TS2010, in Richtung T:ane aufarbeiten. Nach bereits 10 Stunden bin ich fast am Verzweifeln. Die wahrscheinlich von TS2010 hervorgerufenen Löcher und Spitzen, lassen sich einzeln nur sehr schwer wegmachen. Wenn ich zurückgehe in bereits bearbeitete Bereiche finde ich immer wieder neue Löcher. Momentan vermute ich, das TS2010 bei jedem Zwischenspeichern, neue Löcher aufreisst. Kennt jemand eine bessere Lösung dieses Problems?

    MfG Frank

  • Eine Lösung habe ich leider nicht , Frank.

    Aber ich hatte das gleiche Problem , als ich eine Strecke von TRS2004 nach Tane bringen wollte.

    An vielen Stellen waren Löcher , die ein paar hundert Meter tief waren.

    Ich musste dann auch alles per Hand wieder begradigen.

    Gruss

    Tilo

    Wenn zwei Menschen immer die gleiche Meinung haben, taugen beide nichts. ( Konrad Adenauer )

  • beim updaten von ts09 nach ts12 hatte ich das Problem mit Gräben entlang der Baseboards, wo ich Streckenteile zusammenfügte.

    beim update direkt nach tane sp4 von ts09 klappte es .

    Da bei mir nur die Ränder der baseboards betroffen waren, konnte ich mit breiten splines entlang dieser Gräben das aber auch so noch recht zügig korrigieren.

    Das Problen tritt wohl da auf, wo ein baseboard mit 5m Raster an ein 10m Raster stösst, mit Tane sp4 scheint das aber wohl behoben zu sein.

  • Ich brauche jetzt Eure Unterstützung!

    Durch mehrere HDD-Crashs habe ich schon viel altes Material verloren. In der "Linia156" sind alte Bahnsteigsplines von "Animal76" KUID:115270 enthalten, die ich seinerzeit "kaputtrepariert" habe. Also = unsichtbar. Die Originale habe ich nicht mehr. Mit den richtigen Einträgen in der Config.txt könnte ich zumindest den Ursprungszustand wiederherstellen. Nur habe ich keine Vorlage mehr davon.

    Kann mal jemand (der dieses Material hat), den Inhalt der orig. Config txt hier als Bild zeigen? Speziell geht es um den Bahnsteigspline 115270:102010, kann aber auch ein ähnlicher Spline sein. Die haben alle 115270:1020xx.

    Danke, im Vorraus

    Frank


    PS: Ich habe keine Downloadquelle gefunden, auch nicht DLS.

  • Da mir Detlef die Wiederherstellung auf anderem Wege ermöglicht hat, will ich das Thema nicht einfach so stehen lassen.


    Die neueren Trainzversionen beschweren sich über unzulässige Einträge in der Config.txt. Wenn man (z.B. TS2010) den Empfehlungen des CCP folgt, kommt das dabei heraus. Linker Spline, nur falsche Einträge entfernt. Mittlerer Spline, empfohlene Container und neue Einträge gesetzt (Mesh). Rechter Spline, original in Trainz-Built 1.3.


    Die Config.txt im Original: (Auszug) TRS1.3


    kuid <kuid:115270:102010>

    region "Poland"

    type "Perony"

    category-region-0 "PL"

    category-era-0 "all"

    category-class "SR"

    length 5

    grounded 0

    istrack 0

    width 6

    bendy 1

    isroad 1

    carrate 0

    light 1

    kind "track"

    asset-filename "peron"

    username "Peron h1,3 w6 v1"

    author "Tomasz 'Zwierzak' Zwierzchowski"


    So sollte es ab Built 2.9 aussehen: -richtig repariert-


    kuid <kuid:115270:102010>

    username "Peron h1,3 w6 v1"

    description

    category-class "SP"

    kind "track"

    author "Tomasz 'Zwierzak' Zwierzchowski"

    organisation "Warsztaty Z.W.D. - division of POLISH TRAINZ TEAM"

    contact-email "animal@venus.ci.uw.edu.pl"

    contact-website "http://www.trs2004.prv.pl/ ; http://www.trainz.pl/"

    license.....

    category-region "PL"

    category-era "1980s"

    trainz-build 3.3

    mesh-table

    {

    default

    {

    mesh "peron.im"

    auto-create 1

    }

    }

    track

    {

    mesh-length 5

    track-lod-tree

    {

    mesh "default"

    }

    }

    istrack 0

    isroad 1

    thumbnails

    {

    0

    {

    image "0stronnya.jpg"

    width 240

    height 180

    }

    }


    Nochmals besonderer Dank an Detlef ( proconfaust), für die "Richtige Reparatur". Nachfolgender Post (#7) gehört eigentlich davor.



    LG Frank

  • Post by Fulvio53 ().

    This post was deleted by the author themselves: Alphakanal? ().
  • Auch das ist mir schon bekannt und ein Grund mich wieder mit meinen alten Versionen zu beschäftigen.

    Die Marketingstrategie von N3V Games ist hervorragend. Im persönlichen Besitz befindliches Material wird während des Installierens, in T:ane, durch hinzufügen eines Thumbnailcontainers regelrecht zerstört, weil in den meisten Fällen kein standardisiertes Thumbnail vorhanden ist. Material von der DLS wird unverändert eingebunden. Nur kann ich die Abhängigkeiten meiner, aus älteren Versionen, "Übernommenen" Maps, nicht einzeln in der DLS suchen, sondern muß das zugehörige Abhängigkeitspaket laden. Da sind die Fehler vorprogrammiert. Das Fehlen eines Reparaturprogs (CCP) unterstützt den Neuzwang.

    Erst werden, aus bekannten Gründen, durch die (-25) Erneuerung des Built-In Inhalts ältere Trainzversionen unbrauchbar gemacht. Jetzt wird die DLS zum Hauptinstallationsträger erkoren. Setzt natürlich ein FCT voraus.

    Das ist "Geldschneiderei".

    Ich werde diese Vorgehensweise nicht unterstützen. T:ane hat mir letzte Woche mit einer geballten Ladung an Fehlern gezeigt, das mein "Spielmodell" out ist. Ich habe das Interesse an T:ane und neuerer Versionen endgültig verloren. Es bleibt beim TS2010. Diese Version ist noch in der Lage, meine Vorstellungen in punkto Eisenbahnspiel zu erfüllen.

    Und nochmal, auch wenn's keiner wahrhaben will, TRS2004 war die bestfunktionierende Trainzversion aller Zeiten. Alles was danach kam, wahren Fehler, Fehler und nochmals Fehler. Angefangen von den Soundfehlern seit TRS2006, den Phantombildern in TRS2007 und die Krönung, der Änderung der KI-Vorausschau in TS2009. Mit Einführung des Multiplayerspiels in TS2010 bzw TS12 wurde die ursprünglich als Referenz geltende KI vollständig zerstört.

    Ich habe kein Interesse, nochmal völlig neu anzufangen. Vieleicht gibt es Wege dazu? Nur will ich nicht mehr...

    Gruss Frank


    PS: Ähnlich der Monopolstellung Microsofts, mit Win10 + MS Apps. Andere Softwarehersteller sollen ausgesperrt werden. Der scheinbar unausweichliche Weg der Entwicklung wird vorgezeichnet.

  • Hallo!!!! Sogar für mich ist 2010 das beste, und ich sage noch mehr ... wenn irgendein Schöpfer nicht von den Paturien der Erstellung anspruchsvoller CDp, wie Trainzmesch und gigantische Texturen genommen worden wäre, wäre ich immer noch bei 2010 ... Sie haben das Programm verzerrt ... Nur um ein Beispiel zu nennen, bevor Sie mit <Löschen> gefragt wurden, ob Sie das Objekt löschen wollen, jetzt löschen Sie es einfach. Und außerdem haben sie diese Option in die Mitte der beiden Optionen gesetzt, die sie häufiger benutzen, und das ist cdp exportieren und zum Bearbeiten öffnen... So dass mir neulich beim Bearbeiten von cdp das Häkchen bei <Löschen> entgangen ist und so habe ich eine Ressource gelöscht, die ich brauchte, und jetzt habe ich sie nicht mehr... Sie haben mit diesem Programm ein großes Meisterwerk geschaffen... Eine Apotheose...


    Übersetzt mit http://www.DeepL.com/Translator (kostenlose Version)

  • Soviele Halbwahrheiten...

    TRS 2004 hat zu seiner Zeit auch jede Menge Fehler gehabt und es gibt auch nach 4 SPs immer noch Fehler.


    Ja, es gab in TRS 2004 keine Fehlerüberprüfung, TRS 2004 versuchte irgendwie alles darzustellen, ob völlig komische Config-Einträge, unpassende Texturgrößen oder sonstwas.

    Da gabs nicht selten horrende Ladezeiten, unterirdische Performance oder auch mal Abstürze, wenn Inhalte das Spiel mal komplett durcheinanderbrachten. Ganz abgesehen davon, dass die Optik auch nicht mehr allzu zeitgemäß ist.


    Um irgendwas ins Spiel gefrickelt zu bekommen - egal wie - mag das in ja noch passen, aber es als das Nonplusulta hinzustellen, ist in meinen Augen daneben.


    Die DLS führt beim Download aus gutem Grund keine erneute Fehlerüberprüfung durch, da jeder eingesandte Inhalt schon beim Einsenden auf Fehler überprüft wurde - auch TRS 2004-Content. Auch früher wurden Inhalte ohne Vorschaubilder von der DLS abgelehnt.


    Der CM zerstört Inhalte auch nicht durch Hinzufügen eines Thumbnail-Containers, sondern das Fehlen eines solchen wird bemängelt. Zumindest im TRS 2019 gibt es auch eine Funktion, diese automatisch generieren zu lassen. Klappt meistens, wenn auch nicht immer.


    Quote

    Nur kann ich die Abhängigkeiten meiner, aus älteren Versionen, "Übernommenen" Maps, nicht einzeln in der DLS suchen, sondern muß das zugehörige Abhängigkeitspaket laden.

    Du kannst dir doch die Abhängigkeiten anzeigen lassen und dann auswählen, was du herunterladen möchtest?


    Es geht mir nicht darum, dass du TRS 2004 nutzt, sondern darum, dass du alles neuere so schlecht darstellst, mit Gründen, die für mich nicht nachvollziehbar sind.

    In meinen Augen ist TRS 2019 (und davor T:ANE) das stabilste Trainz, das es seit langem gibt - aber ich gehöre auch nicht zu denjenigen, die uralte CDPs von Version zu Version schleppen.

    PS: Ähnlich der Monopolstellung Microsofts, mit Win10 + MS Apps. Andere Softwarehersteller sollen ausgesperrt werden. Der scheinbar unausweichliche Weg der Entwicklung wird vorgezeichnet.

    Und wer sagt dir, dass man nur noch Apps nutzen darf und keine klassische Software? Diese Apps muss niemand nutzen, der sie nicht nutzen will.

    Und davon ab finde ich auch jede Menge Fremdsoftware im Microsoft Store, auch Software die nicht als "App" vorliegen. Hat Vorteile, hat Nachteile. Steht jedem frei.

  • Der CM zerstört Inhalte auch nicht durch Hinzufügen eines Thumbnail-Containers, sondern das Fehlen eines solchen wird bemängelt.

    Doch, aufgefallen war mir das erst, als ich Unterabhängigkeiten vergessen hatte zu transferieren. Dadurch habe ich angefangen einzelne Transferabhängigkeiten zu reparieren. Als Muster habe ich die TS2010 Dateien benutzt, die dort fehlerfrei waren. Wenn bei dieser Installation keine anderen oder weitere Fehler auftraten, wurde ein Thumbnailcontainer automatisch hinzugefügt, der vorher nicht vorhanden war. Mit einem Standardeintrag der zu 99% nicht zum Namen des Vorschaubildes passte. Damit wird aus solch einer Aktion ein Inferno, wenn 95% der installierten Dateien unbrauchbar gemacht werden. Wenn man nicht ganz genau aufpasst, kann es passieren, das man mit manuellem Einbinden, bereits reparierte Dateien neu zerstört.

    Welchen Grund soll ein Contentersteller haben, Einträge anders zu benennen, als die Dateien bezeichnet sind?

    Und Ja, bei einigen Dateien wurde auf Grund weiterer Fehler, kein Thumbnailcontainer hinzugefügt. Das ist aber eher die Ausnahme und verkraftbar, es erzeugt lediglich eine Warnung (gelb!). Ob eine Config.txt Datei auf diese Art verändert wurde, sieht man im Aufbau. Der automatisch hinzugefügte Container befindet sich am Ende, hinter dem KUID-Table.

    Übrigens stelle ich nicht alles Neue schlecht dar, sondern, es ist schlecht, wenn man eine Funktionalität gewohnt ist, die es plötzlich nicht mehr gibt.

    MfG Frank

  • Die einzigen mir bekannten Assets, bei denen Trainz (TANE und TRS19) Einträge im Thumbnail-Container erzeugt, sind Maps und Sessions. Bei diesen wird beim Speichern ein Eintrag mit dem Namen default erzeugt, falls dieser nicht bereits vorhanden ist. Dabei wird als Dateiname thumbnail.jpg verwendet, egal ob diese Datei existiert oder nicht.


    Es gibt recht viele Assets, die in der Config.txt einen Thumbnail-Eintrag haben, obwohl die Grafikdatei nicht vorhanden ist. Meistens ist die Ursache das Kopieren einer anderen Config.txt als Grundlage der neuen. Früher wurde beim Upload auf die DLS wohl nicht geprüft, ob auch alle Dateien vorhanden sind. Bei anderen Quellen hat meistens nur der Autor die Vollständigkeit geprüft (oder auch nicht).


    Der von mir oben getestete Oberleitungsmast ist fehlerfrei auf der DLS. Da ich ihn in TRS2004 entpackt und überprüft habe und erst danach die entpackte Version in TANE und TRS19 importiert habe, gilt er in diesen Versionen auch nicht als von der DLS installiert. Die Fehlerfreiheit beruht also nicht auf der Annahme, dass von der DLS installierte Objekte immer als fehlerfrei gelten.


    Peter

  • Die einzigen mir bekannten Assets, bei denen Trainz (TANE und TRS19) Einträge im Thumbnail-Container erzeugt, sind Maps und Sessions.

    Wenn du es nicht anders kennst, stellst du mich mit solch einer Aussage, als Lügner dar. Ich weiß nicht so richtig, was das soll. Ich werde mich demnächst aus allem hier raushalten.

    Ich werde mich jetzt der Allgemeinheit anpassen. Ich baue jetzt nur noch "schöne Standbilder" zum Veröffentlichen, um auf viele "Likes" zu kommen. Fahrbetrieb war gestern. ...oder ich nehme ab sofort, am "regen" Multiplayerverkehr" teil.


    Sebastian

    Ich würde gern mal in einer Multiplayersession mitfahren. Was ist denn da aktuell, für "Einsteiger", zu empfehlen?


    Frank


    PS: Mein Psychologe äußert Bedenken, über die Rücknahme der Accountlöschung

  • Hallo , ich habe Probleme nach Installation des letzten Updates auf die Build 109641(Platin-Edition-englisch ). das Spiel friert ständig ein ,auch bei dem Befahren der Standardstrecken .Viele Bäume von JVC oder Roys werden rot angezeigt im CM - beim Klicken auf die Fehleranzeigen steht jedoch O Fehler , 0 Probleme ?!

    Erneutes runterladen der bäume führt zum Teilerfolg , die Bäume werden runtergeladen uns sind dann fehlerfrei . Beim nächsten Start des Spiels erfolgt automatisch eine Reparatur der Datenbank -danach alle Bäume wieder rot !

    weiss jmd. Abhilfe ?

    Dieser Fehler wurde in diesem Thread in der Luft zerissen. Ich staune, daß sowas in TRS19 immernoch auftritt. So verhielt sich mein kopierter Content auch, nur eben in T:ane SP4. Es muß von der DLS kommen, damit es akzeptiert wird. ...

    Frank