mechanische Verlinkung von Signalen zum Stellwerk - wie richtig?

  • Eine angenommene Situation.

    Ein etwas größerer Bahnhof hat für jede Weichenstraße ein separates Stellwerk.


    Einfahr-Weichen 1: Stellwerk Stw1

    Einfahr-Weichen 2: Stellwerk Stw2


    Einfahr-Signal 1 bei Einfahr-Weichen1; HS1

    Vorsignal für Ausfahr-Weichen: VS2

    Hauptsignal für Ausfahrweichen: HS2


    Eigentlich werden Vor- und Hauptsignale vom selbigen Stellwerk aus gesteuert.

    D.h., ein Vorsignal, welches neben einem Einfahrsignal aufgestellt wird, wird im

    konkreten Fall müsste das VS2 für HS2 fom Stw2 gesteuert werden.

    Das beinhaltet, dass bei mechanischen Signalen die Sitnaldrähte durch den

    gesamten Bahnhof durchgeschliffen und im Stw2 gesteuert werden, während

    das Hauptsignal HS1, welches neben dem VS2 steht, vom Stw.1 gesteuert wird.


    Sehe ich es richtig oder gab/gibt es eine andere Regelung? (Länderbahn, DRG, DR, DB)

    Hier entsteht eine neue Signatur.

    Der Betrieb läuft trotzdem weiter.