Wie man aus einem Foto ein 3D-Gebäude macht - Tolles 5min Video

  • Empfinde dieses kurze 5min Video so sehenswert, dass ich es hier verlinken möchte.


    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.

    Build: 119458 ...... auf Apple MacBook Pro 16", M1 Max

  • Empfinde dieses kurze 5min Video so sehenswert

    Im ersten Moment ganz eindrucksvoll. Aber!

    Ich empfinde fast 85% all dieser Videos als Nutzlos, weil alle mit einer einzigen Frage zusammenbrechen.

    Was wenn ich exakte Masse brauche?

    Auch was die Ressourcen angeht, sind die meisten Bilder unter dieser Praemisse recht unbrauchbar.

    Ich kenne jedenfalls keinen Photographen mehr, der noch mit einem Tilt-und-Shift-Objektiv unterwegs ist und dieses auch bedienen kann...

    One of the painful signs of years of dumbed-down education is how many people are unable to make a coherent argument. They can vent their emotions, question other people’s motives, make bold assertions, repeat slogans—anything except reason.“ (Thomas Sowell)

  • Hier noch zwei weitere Videos welche ich persönlich sehr motivierend empfand.



    1. Objekte bzw. Oberflächen selber "einstellbar Altern".


    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.




    2. Stützmauern, Tunnelportale, usw. ......an Hand von Bildern selber "basteln" und texturieren.


    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.



    Will keine Loks selber bauen, ...muss keine 100% maßgenauen Gebäude nachbauen, ....will auch kein C++ oder die Trainz Scriptensprache vollständig erlernen.


    Möchte einfache statische Objekte selbst erstellen, texturieren und in die Anlage importieren können.


    Diese Videos geben mir das motivierende Gefühl, .... speziell in dieser "Fototechnik" ist das gut erlernbar, ....mit sehr ansprechenden Ergebnissen.


    l.g. Christian



    mick1960: Deine Einwände und Bedenken kann ich gut verstehen und nachvollziehen. Diese "Fototechnik" ist sicher nicht für Alles gut geeignet. Hoffe, Du zeigst mir mal, wie man so erstellte Blender Objekte sehr einfach auf die eigene Anlage importieren kann.

    Build: 119458 ...... auf Apple MacBook Pro 16", M1 Max

    Edited once, last by Chris1044: Beitrag gekürzt, .....am Abend schreibe oft viel zu lang. ().

  • Die Texturierung mittels Fotos hat etwas. Ist auch bei den neusten Gameengines state-of-the-art. Natürlich kann man nicht jeden Content für Trainz mit 3D scans so wie im angefügten Video machen. Aber es zeigt doch, wie "echte" Texturen den Substance Painter Malereien überlegen sind. Einziger Nachteil: Wenn das neueTrainz Plus voll funktionsfähig ist, muss auch das Rollmaterial immer höhere Ansprüche hinsichtlich 3D Mesh und Texturen erfüllen. Als Gratisalternative zu SubstancePainter ist Quixel Bridge empfehlenswert.


    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.