Gottleubatalbahn

  • Wie auch schon im alten Forum, möchte ich alle Interessenten hier regelmäßig über die Entwicklung meines Lebenswerk-Projektes "virtuelle Gottleubatalbahn" für die Eisenbahn-Simulation „TRAINZ“ auf dem Laufenden halten:


    Mittlerweile arbeite ich über 15 Jahre an der Verwirklichung dieses Ziels.


    Obwohl es sich lediglich um knapp 18km Streckenlänge handelt, soll die Strecke ein möglichst genaues Abbild der damaligen Verhältnisse (gegen Ende der Betriebszeit) widerspiegeln.



    Zehntausende Originalfotos sind bereits entstanden, die Strecke wurde unzählige Male abgewandert, annähernd 300 originalgetreue Objekte habe ich bereits als 3D – Objekte modelliert, tausende Arbeitsstunden verbracht und sogar 2x ganz neu begonnen. Dennoch sind vielleicht erst 40% fertiggestellt.



    Aufgrund des mittlerweile sehr hohen Zeit – und Geldaufwandes (teilweise mussten sogar Originalfotos aus unzugänglichen Archiven käuflich erworben werden) sehe ich mich gezwungen das Ganze nicht kostenfrei anzubieten.



    Für das Jahr 2022 visiere ich jetzt einfach mal den vollständigen Release meiner Arbeit, als vielleicht bis dahin vielleicht Vorbild-getreustes, regionales Projekt an.

    Wer sich für die Originalstrecke interessiert, dem kann ich diese Seite hier wärmstens empfehlen: https://www.gottleubatalbahn.de/


    Es folgen aktuelle Teilfortschritte.


    Mfg roembach

  • Ich hatte mich kürzlich intensiv mit der Gegend um Langenhennersdorf beschäftigt.


    Dort wurde von mir der 70m lange Viadukt (bei km 11,4) als 3D Objekt nach einem Original-Muster angefertigt.

    Ein weiteres, kleines Privatgebäude unterhalb der Brücke wurde auch modelliert.

    Außerdem wurde die (inzwischen fast vollständige verfallene) Bähr-Mühle anhand wenig vorhandener Fotos rekonstruiert.


    Die Strecke ist jetzt etwa vom km 17,8 bis zum km 10,5 voll befahrbar und zu 90% fertig.


    Bis zum Hp Pirna - Neundorf liegen bereits die Gleise korrekt, das Gelände wurde angepasst, erste Texturen aufgetragen und Gebäude platziert.

    Selbiger Abschnitt ist aber noch nicht vorzeige fähig. Mehr dazu demnächst !


    Mfg roembach

  • Mika

    Added the Label Payware
  • Mika

    Changed the title of the thread from “[Payware] Gottleubatalbahn” to “Gottleubatalbahn”.
  • Norbert, Danke für die Blumen ! :)

    Nein, es wird leider kein Diorama (sonst wäre ich sicher schon fertig). :P

    Eine richtige Strecke, wo man auch ein Stück vom Gleis entfernt noch Dinge erkennen soll, macht eben auch richtig Arbeit.

    Ich hatte tatsächlich zwischenzeitlich mal überlegt nur ein Teilstück zu veröffentlichen, aber gibt das wirklich Sinn? Ich denke nein.

    Zu gegebener Zeit wird es die volle Linie samt Gebäude und 3-4 Aufgaben geben.

    Ich habe jedoch eine spezifische Preisvorstellung, dazu aber später Mehr. ;)

    Um Beko's Frage zu beantworten: Nein, ich verwende auch sehr viel "Fremd"-Content, insbesondere Vegetation und Splines.

    Der Clou ist: Ich versuche bis zum Release so viele Objekte wie möglich selbst zu modellieren!

    Die Gebäude werden also dann die eigentliche Payware. Ohne diese wird der Nutzer mit der Map ziemlich wenig Spaß haben.


    Noch ein Bild aus der Entwicklung:



    Mfg roembach

  • Man könnte es auch so interpretieren:

    Es ist eine Freeware-Strecke, welche sehr viele Payware-Objekte enthält.

    Es sprach der Zeitungsredakteur: Eine Schlagzeile muss her!

    Ich glaube fast das isse: Hornist erschlägt Hornisse

    (c) E. H. Bellermann


    Die Politik tut mehr für Bildung.

    Aus dem 'Hohlspiegel': "Stadt pumpt mehr Geld in Schulklos."

  • Ich habe fertig! Et voilà, die ehemalige Güterabfertigung vom Bahnhof Langenhennersdorf:




    Darin stecken ziemlich genau 3 Stunden Arbeit, aber jetzt ist die Strecke um ein weiteres Originalgebäude reicher.

    Ich habe mal grob überschlagen... Demnach fehlen mir bis zur endgültigen Fertigstellung der Strecke bis Pirna noch etwa 50 - , und bis Gottleuba noch etwa 20 Gebäude.

    Mfg roembach ;)