Micks Werkstatt

  • Warum nicht? Welche soll's denn sein, Schinkel, Bamag U7, Bamag A11, Schinkelmast, kleiner, grosser Bischofsstab...

    PS: Hast Du die Normalmap beim packen vergessen?

    Das Asset benutzt eine xxx.m.onetex...

    Aber die PSD sind ja vorhanden, wenn wer moechte.

    Journalismus ist etwas zu veröffentlichen, was andere nicht wollen, dass es veröffentlicht wird. Alles andere ist Propaganda.“ (George Orwell)

  • Sorry, ich kenn mich mit den Typenbezeichnungen jetzt nicht so aus, aber die, die ich verbaut habe (die mir am besten gefallen haben) sind MV Gaslaterne 05

    und der Klassiker MV Gaslaterne 01 (die stehen hier ja noch in allen kleinen Straßen in Westberlin, allerdings in grün)




    Greets, Mika

    Strecken- und Szenariobauer, Repainter, Skripter, Objektbauer, Moderator und Mädchen für alles...


    "It's always more fun to share with everyone" -Jack Johnson

  • Irgendwie muessen die Hucker die Briketts ja zu Kunden bekommen. Also muss ein Fahrzeug her und wie in der "guten" alten Zeit wird es mit der Hand gezogen. Damals waren die Wirkungskreise der Haendler ja noch sehr klein. Das Fahrzeug musste ich arg vereinfachen. Bei meiner Recherche musste ich feststellen, dass Kutschen ziemlich komplex aufgebaut waren, nix Bollerwagen...


    Kohlekarren

    Journalismus ist etwas zu veröffentlichen, was andere nicht wollen, dass es veröffentlicht wird. Alles andere ist Propaganda.“ (George Orwell)

  • Wenn ich noch daran denke , dass wir vor 15 Jahren JEDES Poly , dass nicht nötig war , gelöscht haben . . .

    Bei meinen Modellen wirst kein einziges Polygon finden, welches nicht noetig ist. Nur es sind halt deutlich mehr Details als frueher.


    Und das geht auch voellig problemlos!


    Nur habe ich langsam keine Lust mehr ewig die gleiche Predigt zu halten und niemand will es kapieren. Ich bin's leid! Sollen die Polyphoben doch ihren Goetzen hinterherrennen und mache was sie wollen.

    Ich baue meine Sachen so, wie sie mir gefallen und gebe die Zahl der Polygone\Tris und die Map-Groesse einfach in der Description mit an und wenn da einer meint den "Gott-sei-bei-uns" zu erkennen, der laesst es eben.


    Sorry, der Rant ist nicht gegen Dich gemuenzt, kam mir nur gerade wegen aktueller Vorkommnisse einfach mal hoch...



    mick1960!


    Kohlekarren

    Journalismus ist etwas zu veröffentlichen, was andere nicht wollen, dass es veröffentlicht wird. Alles andere ist Propaganda.“ (George Orwell)

    Edited 2 times, last by mick1960 ().

  • Nur habe ich langsam keine Lust mehr ewig die gleiche Predigt zu halten und niemand will es kapieren. Ich bin's leid! Sollen die Polyphoben doch ihren Goetzen hinterherrennen und mache was sie wollen.

    Was du in deiner "Predigt" geschrieben hast , ist völlig zutreffend.

    Neue Hardware schafft das spielend.


    Stimmt DAS denn immer noch ? : maximale Texturgroese von 2048x2048

    Wenn zwei Menschen immer die gleiche Meinung haben, taugen beide nichts. ( Konrad Adenauer )

  • 4096 Texturen werden momentan noch beim Import runtergerechnet.

    Texture-LOD ist nach meinen Erfahrungen nicht mehr so extrem aktiv, wie du es beschreibst. Aber wenn man natürlich seine Texturqualität in den Einstellungen nicht auf Hoch setzt bleibts u.U. etwas wischi waschi.





    Greets, Mika

    Strecken- und Szenariobauer, Repainter, Skripter, Objektbauer, Moderator und Mädchen für alles...


    "It's always more fun to share with everyone" -Jack Johnson

  • 4096 Texturen werden momentan noch beim Import runtergerechnet.

    Nicht genau gewusst, aber ich hab's vermutet.



    u.U. etwas wischi waschi.

    Es gibt aber offenbar eine staendig aktive Texture Compression. Aufgefallen ist mir das bei meinen letzten Assets mit 512er Map. Die sahen grauenhaft aus, extrem viel schlechter als in Photoshop. Da fiel mir der Eintrag compression=none in der xxx.texture.txt wieder ein und siehe da, auch 512er sahen scharf und klar aus. Sollte man aber nur bei kleineren Maps und auf jeden Fall bei Normal Maps machen...

    Journalismus ist etwas zu veröffentlichen, was andere nicht wollen, dass es veröffentlicht wird. Alles andere ist Propaganda.“ (George Orwell)

  • Nur es sind halt deutlich mehr Details als frueher.

    Was auch wirklich sehr gut aussieht und dem neuen Trainz mehr als gerecht wird. Deine Objekte sind nach wie vor optisch sehr ansprechend, da kommen auch nur wenige in Trainz ran! Auch die Geschwindigkeit in welcher Du sowas baust ist für mich wirklich bemerkenswert!


    Nur habe ich langsam keine Lust mehr ewig die gleiche Predigt zu halten und niemand will es kapieren. Ich bin's leid! Sollen die Polyphoben doch ihren Goetzen hinterherrennen und mache was sie wollen.

    Die reine Polyzahl wurde bei Dir (soweit ich lesen kann) noch nie im Bezug auf Trainz (Ausgenommen letze LOD Stufe bei Sichtweite von z.b. 500 Meter im Kontext zu einem 5x5 Meter Objekt) in diesem Forum hinterfragt. Bei den Ereignissen der letzen Tagen im Nachbarforum hat ein Hauptberuflicher Entwickler von PADLaps (Ersteller der Moselstrecke, Freiburg-Basel, Köln - Düsseldorf) jedoch vom TrainSimulator gesprochen und hier werden Objekte schlichtweg anders verarbeitet und da spielt auch durch andere nicht vorhandene Möglichkeiten die Polyzahl schon eine Rolle, (einfache Objekte wie Brücken etc...) gerade auch weil hier Objekte anders in den Speicher geschrieben / gelöscht werden wie bei Trainz. Vll. solltest Du dir diesen Unterschied nochmal in den Kontext stellen. Das alle anderen es nicht kapieren, noch schlimmer als Polyhoben bezeichnet werden finde ich etwas gewagt offen gesagt. Gerade bei Feedback von einem sehr erfahrenen & lange tätigen Entwickler sollte man sich doch über den Austausch freuen!

    Kommen wir aber zurück zu Trainz:
    Nach Feedback sind nun auch LOD Stufen bei Dir Standard, dies erzeugt einen enormen Mehrwert für Objekte in Trainz, ebenfalls wäre nun eine Mesh/ -Texture Lib der nächste logische Schritt. Warum? Nun, Polys sind (wie du schon in deiner "Predigt" schreibst) heute kein großes Thema im Prinzip, Texturen sowie auch der Schreibe / Lesevorgang im Speicher ist da schon relevanter. Nehmen wir z.b. ein Objekte was mehrfach auf der Map verbaut ist (z.b. ein kleines Objekt mit 10-30 MB) wird dieses ohne Mesh- / Texturelib immer wenn es von Trainz benötigt wird zur Darstellung in den Speicher geschrieben und später wieder gelöscht. Haben wir nun auf der Map dieses Objekt 10x stehen (was ja bei manchen Objekte wirklich nichts ist) müssen also im Prinzip 10x 30 MB im Speicher bewegt werden. (Natürlich nicht wenn 10 in direkter Umgebung stehen). Einzeln betrachtet eigentlich in der heutigen Zeit lächerlich, aber im Kontext einer Strecke wie z.b. der SL mit tausenden von Objekten kommen hier einige GB zusammen welche im laufe einer Spielesession bewegt werden müssen. Da deine Objekte eben nicht mit 1 MB herkommen, sollte diesem Aspekt bei Objekten welche reichlich vorkommen können schon etwas Bedeutung geschenkt werden. Bei einem schönen Lokschuppen welcher nur 1-2x auf der ganzen Map vorkommt ist dies natürlich nicht relevant...

    Lese- / Schreibevorgänge zählen bekanntlich noch heute zu den langsamten Prozessen....


    Sorry, der Rant ist nicht gegen Dich gemuenzt, kam mir nur gerade wegen aktueller Vorkommnisse einfach mal hoch...

    Verstehe ich nicht, und ich lese da etwas Frust raus.... :(

    Du hast doch bei Rail-Sim.de bestimmt die Objekte gepostet um einen Austausch zu erzeugen. Nach 6-8 Stunden haben (entgegen deiner Behauptung in diesem Forum) 3 Autoren deine Objekte in den TrainSimulator gebracht und Feedback gegeben. Ich für meinen Teil mache mir auch nur die Mühe auf das Thema einzugehen weil ich durch deine Objekte einen Mehrwert für Trainz Deutschland sehe. Das ist doch im Prinzip schon mehr Rückmeldung (sachliche & fachliche) wie Du z.b. hier bekommst.

    Ist es nicht genau das was ein Autor sich wünscht? Feedback? Sachliche Rückmeldungen? Und vll. sogar nochmal Tipps von Streckenerstellern welche deine Objekte verbauen und im Kontext eines Projektes sehen und nicht nur als einzelnes Objekt.


    Kurz gesagt:
    Nicht jeder kritischer Beitrag hat einen negativen Hintergrund, sondern ist eine Reaktion auf deine Objekte & kann auch Wertschätzung beinhalten. Wenn einen etwas nicht interessiert, beschäftigt man sich bekanntlich nicht damit. :)


    Edit:

    Quote from Mick

    Ich baue meine Sachen so, wie sie mir gefallen ...

    Was auch vollkommend in Ordnung ist, da du dafür kein Geld bekommst wäre alles andere auch eher komisch! Auch gibst Du ganz klar die jeweiligen Werte an, was ich z.b. eine super Idee finde. Wenn man aber seine Objekte in einem Forum vorstellt wünscht man sich ja Rückmeldung, sonst würde man keine Beiträge dazu verfassen, oder?

    Edited 6 times, last by Ehemaliger Nutzer (i122) ().