Eisenbahn Ratespiel

  • Na dafür hat sich doch mein Weg dorthin gelohnt, dass du hier auch mal wieder mitmachst! Freut mich dich zu lesen, Roland!

    @all: jetzt zieht euch warm an! Roland ist dran!

    Es brauchte halt einen Anlass, da Sebastian die Nutzerkonten nicht automatisch übernommen hat (übernehmen konnte).


    Es ist ewig her, dass ich in Nizza war. An den Bahnhof kann ich mich überhaupt nicht mehr erinnern, obwohl wir dort ganz in Bahnhofsnähe übernachtet haben müssen. War am Ende einer Dienstreise nach Aix-en-Provence. Die Rückreise erfolgte mit geplantem Umweg, nämlich über die damals erst seit wenigen Jahren wiedereröffnete Tendabahn.


    Dein Bild zeigte einen großen französischen Bahnhof, aber der eigentliche Hinweis war ein Wegweiser mit Symbol für die Autoverladung. Autozüge gibt es kaum noch, damit war es dann einzukreisen.




    Ich war ebenfalls auf Reisen, wieder mal weit weg, und erst seit wenigen Tagen zurück. Auch der frühere Kollege, mit dem ich jenen Tendabahn-Ausflug gemacht hatte, war mit dabei. Ist halt ein merkwürdiges Hobby. Doch wo war ich jetzt?

  • 'Sieht doch jeder gleich sofort, dass das die erste Straßenbahn südlich der Sahara ist. Und zwar die allseits bekannte Station St. Lideta in Addis Abeba.8)

    Ne, ich musste schon etwas recherchieren: erst dachte ich an Südeuropa, aber die Hautfarbe, der dort wartenden Leute, brachte mich nach Afrika. Google zeigte mir dann auch bald ein Bild mit diesen Bahnsteigdächern...


    Was hast du dort gemacht, Roland?


    cheers

    Christian

  • 'Sieht doch jeder gleich sofort, dass das die erste Straßenbahn südlich der Sahara ist. Und zwar die allseits bekannte Station St. Lideta in Addis Abeba.8)

    Ich versus Geographie- und Menschenkenntnis, wir werden nie Freunde werden.

    Ich hätte voll daneben getippt. Indien, Pakistan, Malaysia. *facepalm-smiley-einfüg*

    Es sprach der Zeitungsredakteur: Eine Schlagzeile muss her!

    Ich glaube fast das isse: Hornist erschlägt Hornisse

    (c) E. H. Bellermann


    Die Politik tut mehr für Bildung.

    Aus dem 'Hohlspiegel': "Stadt pumpt mehr Geld in Schulklos."

  • 'Sieht doch jeder gleich sofort, dass das die erste Straßenbahn südlich der Sahara ist. Und zwar die allseits bekannte Station St. Lideta in Addis Abeba.8)

    Ne, ich musste schon etwas recherchieren: erst dachte ich an Südeuropa, aber die Hautfarbe, der dort wartenden Leute, brachte mich nach Afrika. Google zeigte mir dann auch bald ein Bild mit diesen Bahnsteigdächern...

    Passt exakt. :)


    Es gibt eine Ost/West- und eine Nord/Süd-Linie, wobei die Ost/West-Linie ziemlich schnurgerade verläuft und die Nord/Süd-Linie aus einem westlicheren und einem östlicheren Ast besteht und über mehrere Stationen ebenfalls über die Ost/West-Linie führt. Teile der Strecken sind aufgeständert, wie hier am Halt St. Lideta, wo die N/S-Linie auf die O/W-Linie trifft. https://de.wikipedia.org/wiki/…ddis_Ababa_Light_Rail.png N/S-Bahnen sind blau/weiß, E/W-Bahnen grün/weiß.


    Wurde von den Chinesen gebaut und ist durchaus umstritten. Wird zwar gut genutzt, ist aber nur ein Tropfen auf den heißen Stein in dieser chaotischen 5 Mio-Stadt mit permanentem Vollstau auf den Straßen. Es gibt keine erkennbare Stadt- und Verkehrsplanung. Auch die Stadtbahn wurde ohne große Voruntersuchung einfach gebaut, egal ob mit vorhanden Verkehrsströmungen verknüpft oder nicht. Die Taktfrequenz ist zu gering, wohl auch wegen hohem Schadstand der Fahrzeuge.


    Eine Fahrt kostet 4 Birr, etwa 12 Cent. Um an Tickets zu kommen, muss man die versteckten Buden in der Nähe der Haltestellen erkennen, Automaten gibt es keine. Am Bahnsteig gründliche Kontrolle. Es heißt, zu Anfang wäre überhaupt nicht kontrolliert worden, und fast alle seien schwarz gefahren. Jetzt umso gründlicher. Man wird an vielen Stationen abgetastet, auch das Gepäck wird inspiziert, Flüssigkeiten, selbst Trinkwasser, sind verboten. Enormer Personalaufwand. Läuft aber friedlich und freundlich ab. Junge, hübsche Polizistinnen wirken selbst mit Kalaschnikow nicht einschüchternd.

    Quote
    Was hast du dort gemacht, Roland?

    War wieder so eine verrückte Idee aus meinem britischen Eisenbahnclub. Nach der Stadtbahn in Addis haben die Chinesen eine neue Eisenbahnstrecke von Addis nach Dschibuti gebaut, knapp 800km, elektrifiziert. Auf der gibt es seit eineinhalb Jahren auch Personenverkehr. Und da wollten wir mitfahren. Hat sogar ganz gut funktioniert, war aber mit enorm viel Planung verbunden, die erst im zweiten Anlauf durch einen fähigen Agenten in Addis zum Erfolg führte. (Man braucht übrigens für die Eisenbahn und Stadtbahn eine Fotogenehmigung, mit ministerieller Unterschrift, deren Beschaffung wohl reichlich kafkaeske Formen annahm.)


    Wir hatten also die Stadtbahn in Addis, die Langstrecke Addis - Dire Dawa - Dschibuti, Besuche der Reste der alten, von den Franzosen gebauten Meterspurstrecke an diversen Stellen, mit zusätzlicher kleiner ad-hoc-Sonderfahrt in Dire-Dawa, und am Rande ein wenig Kultur und Natur und auch die Hyänenfütterung in Harar, die es bis in die Dokus von Arte und BBC geschafft hat.

  • Vielen Dank für die Ausführungen! Eine "verrückte Idee" ist das schon und genau deshalb wäre ich auch gerne mit dabei gewesen.

    (Man braucht übrigens für die Eisenbahn und Stadtbahn eine Fotogenehmigung, mit ministerieller Unterschrift, deren Beschaffung wohl reichlich kafkaeske Formen annahm.)

    Na, so wie es aussieht, seid ihr ja alle sicher und unbescholten wieder zurück gekommen. Ich denke Geld wird dabei eine nicht unwesentliche Rolle gespielt haben...


    Da ich leider nicht das selbe Hobby teilen kann, wie Roland, bleiben wir mit dem nächsten Rätsel in Europa:


    Gesuchter Bahnhof gehört nicht gerade zu den Schönsten der Region, aber die alte Hafenstadt hat dennoch sehr viel Charme.


    cheers

    Christian

  • War ein Zufallstreffer.

    Eine Freundin wohnt in Pula und Rijeka ist ums Eck.


    Bild? Muss schauen. Eventuell finde ich noch eins. ^^


    Editierung/Bildeinfügung

    Leider habe ich nur noch ein paar alte Bilder.

    Und leider, ChWerwick , wieder nur aus Saggsen.


    Allerdings weiß ich wiederum nicht genau, wo ich bin.

    Kann mir jemand von Euch weiter helfen?

    Es war von Dresden in Richtung Tschechien.

    Ich vermute nur, Jan roembach könnte weiter helfen.


    Hier ist die Strecke zu Ende:

    Ich muss mich korrigieren. Die "Strecke" ist hier nicht zu Ende.

    Lediglich das Gleis. Es ist ein Werksanschluss. (Ausziehgleis?)

    Die Strecke ist weiter südwestlich vom Foto-Standpunkt.

    Ich hätte nur der Straße vom ersten Bild weiter nach links folgen

    müssen, um die Strecke zu erreichen.

    Das kommt davon, wenn ich spontan entscheide,

    ein Eisenbahn-Foto machen zu wollen. ^^



    Editiert zum vierten:

    Da ich möchte, dass das Raten durch meine merkwürdigen Rätsel nicht

    in Frust ausartet, sondern insgesamt Spaß machen soll, möchte ich das

    Rätsel etwas erleichtern. Hier ein Link zu der Route, die ich an dem Tag

    gefahren bin.

    Es sprach der Zeitungsredakteur: Eine Schlagzeile muss her!

    Ich glaube fast das isse: Hornist erschlägt Hornisse

    (c) E. H. Bellermann


    Die Politik tut mehr für Bildung.

    Aus dem 'Hohlspiegel': "Stadt pumpt mehr Geld in Schulklos."

    Edited 4 times, last by ujb1 ().