Ingolstadt Hbf - Treuchtlingen (Kursbuchstrecke 990) (Altmühlbahn)

  • Servus liebe Trainz-Gemeinde! :saint:


    Lange habe ich überlegt, ob ich das Ding überhaupt vorstellen soll, da ich keine Ahnung habe wie es sich entwickelt. Wenn ich mir da aber Beko und Escd84 mit ihrem Projekt ansehe, bekam ich auch Lust wieder mehr vom Fortschritt zu zeigen, vielleicht kommt ja auch Kritik und Hilfe:!:



    Zum Projekt:


    Was habe ich vor?


    Ingolstadt Hbf - Treuchtlingen

    Ingolstadt Nord - Oberhaunstadt - (Offendorf) - (Riedenburg)

    Eichstätt Bf - Eichstätt Stadt

    Dollnstein - Wellheim - (Rennertshofen)


    Die in Klammer stehenden Bahnhöfe wären eine Option, aber daran glaube ich selbst nicht. ;)


    Was ist mir wichtig?


    Realismus, bei mir muss zumindest unmittelbar am und neben dem Gleis alles passen, heißt die Oberleitungsmasten stehen auch an ihrer realen Position und Gleise und Weichen sind den letzten Google Earth Foto nachempfunden. Das Gelände ist ein 30m DEM und wurde mit TranzDem erstellt. Leider kam ich nicht an genauere DGM's, welche leistbar wären, somit muss ich in der Landschaft leider ein paar Abstriche machen. ?(

    Weitere Helfer sind mir zwei Führerstandsmitfahrten und ein Besuch vor Ort. (nächster ist in Planung) ^^

    Ich baue ausschließlich in Trainz Railroad Simulator 2019 und fast nur mit Auran Bäumen/Büschen und PBR Texturen, das wirkt einfach mächtig.


    Kurzer Überblick:


    Ingolstadt Hbf (Da stimmt jede Tafelposition...) /Km.81,0



    Ingolstadt Nord /Km.84,3




    Zwischen Gaimersheim und Ingolstadt Nord



    Gaimersheim /Km.90,0



    Ab hier ist zur Zeit Schluss...




    Ich freue mich auf eure Beiträge! :)


    Liebe Grüße,

    Steyrtal

  • Da man nur eine Reaktion hinzufügen kann, wird das die "Gefällt mir" sein. Das "Danke" sage ich hier im Text. Es gibt wenig Streckenbauer die so detailliert und informativ ihre Projekte vorstellen möchten und letztlich auch machen. Für mich sind deine Bilder schon gutes Lehrmaterial und tolle Beispiele was man mit dem Spiel alles schaffen kann. Es werden sich sicherlich Viele auf einen Platz in der ersten Reihe hier einfinden, um den Fortschritt miterleben zu können. So keep it up!

  • Hallo Steyrtal,


    ich komme aus der Gegend von Treuchtlingen, genauer aus Weißenburg. Vor ewigen Zeiten habe ich bei uns in der Arbeit detaillierte Streckenpläne von Treuchtlingen zumindest bis Solnhofen gefunden. Falls ich die noch mal finde, schaue ich mal, ob ich sie Dir zukommen lassen kann. Vielleicht helfen sie Dir ja weiter.


    Gruß aus dem Rezatgrund

    Holger.

  • So keep it up!

    Dankeschön, werde euch natürlich am Fortschritt teilhaben lassen, vielleicht kann sich der eine oder andere etwas abschauen. ;)


    Vielleicht helfen sie Dir ja weiter.

    Ja! Ich bitte darum, denn genau der Abschnitt ist in Google Earth sehr dürftig aufgenommen.


    Wenn dir grobe Fehler auffallen sollten als Ortskundiger, bitte laut aufschreien! ;)

    Lg

  • Eines ist klar, deine Screens sind immer wieder ein Erlebnis und ich finde

    es gut, wenn du alle an deinen Fortschritten teilhaben lässt.

    Jeder hat ja so sein, gewisses Händchen und der ein oder andere kann sich mit Sicherheit

    einige Dinge abschauen. Vom praktisch leerem Baseboard bis zur kompletten Strecke

    etwas nachzuverfolgen, finde ich persönlich richtig gut.

    Deshalb dokumentiere ich meinen Hafen ja auch. Dabei ist Kritik ein guter Helfer.

    Ich hoffe man wird noch viele Screens von deinem Projekt sehen.:thumbup:

  • sapperlot, mich haut auch von den Socken, wenn ich Deine Screens sehe. Hut ab!

    Servus!

    Freut mich, ich leg gleich noch mal nach. ;)


    Pass auf, ich fange morgen wieder an zu arbeiten. Da werde ich mal schauen, wo die Pläne stecken. Ich hoffe bloß, die sind nicht verräumt worden.

    Ich melde mich!

    Ich hoffe sie sind auffindbar. :saint:



    Hab heute wieder ein paar Km in Richtung Treuchtlingen fertiggestellt und ein paar Sachen verfeinert. Ufff. ||

    Schön langsam wird das Ganze ja was finde ich, mit Baustellenhopping bleibt die Motivation auch eher da.

    Lg

  • Hallo Steyrtal,

    ich bin noch auf der Suche nach dem Ordner mit den Streckenplänen. Leider ist der anscheinend von der Bildfläche verschwunden. Eine Hoffnung habe ich noch, nur da muss ich mal ins Archiv. Das geht aber erst in meiner nächsten Schicht am Sonntag. Ich hoffe, Du kannst Dich noch ein wenig gedulden. Ich bleibe auf alle Fälle dran.

    Gruß.

    Holger.

  • Servus!


    Wie du den Fahrdraht hinzauberst ist mir ein Rätsel, aber ich studiere deine Bilder und werds schon noch lernen.


    Aaachh, das kommt mir der Zeit, mittlerweile Spanne ich die Oberleitung auch alle 1000m ab, aber wie oben schon geschrieben, die Oberleitung wird so real als möglich also kann ich garnicht aus. ^^


    ich habe an gewissen Stellen da auch so meine Probleme

    Wo Probleme sind, gibt es auch Lösungen, gerne versuche ich zu helfen wo es hakt.


    Was mir noch auffällt, du bekommst Landschaften scheinbar sehr schnell hin und dabei sieht alles

    noch realistisch aus.

    Liegt an der UTM Kachel und an dem DEM würde ich mal sagen. :)


    fantastisch.

    Freut mich, dass es dem Herrn Lokführer gefällt, vielen Dank für das hohe Lob!

    Macht auch Spaß mit deinen Rollmaterial das Ganze in Szene zu setzen. :saint:


    Ich hoffe, Du kannst Dich noch ein wenig gedulden. Ich bleibe auf alle Fälle dran.

    Mach dir keinen Stress, ich hab ja noch ein paar Kilometer bis Treuchtlingen. ;)


    Heute habe ich an Eitensheim gearbeitet...jetzt liegen die Gleise und Oberleitung bis vor der Einfahrt von Tauberfeld, Herrgott lass nach... ||^^



    Als heutigen Abschluss noch ein Umleiter Railjet. <3

    Liebe Grüße,


  • Zur Ergänzung, nicht als Kritik. ;)

    ... mittlerweile Spanne ich die Oberleitung auch alle 1000m ab, ...

    Laut mir vorliegenden Unterlagen sind es (maximal) 1500m. *1) Früher betrug der Abstand zwischen den Masten am Gleis (maximal) 75m. (Heute sind es 80m,) CJ187 (?) hatte mir noch ergänzend beschrieben, dass das Tragseil alle 500m abgespannt wird und dass außerhalb der Bahnhöfe (auf der Strecke) die Fahrleitung in beiden Richtungen mit Gewichten abgespannt wird.


    *1) Wobei mir nicht alle Faktoren für die tatsächlich verwendete Länge bekannt sind. Diese könnten beispielsweise, Ablenkungswinkel, Anzahl der überstrichenen Masten/Quertragwerke sein. Es wäre aber sicher ein interessantes Thema, sich damit aus technischer Sicht auseinander zu setzen. :saint:

    Hier entsteht eine neue Signatur.

    Der Betrieb läuft trotzdem weiter.