Posts by p-dehnert

    Die Objekte für den Braunkohletagebau von ot2007.de sind schon sehr beeindruckend. Leider funktionieren einige der Industrien nur teilweise in TANE und TRS19.

    <kuid2:142675:1100:10> BKT dump trench V2 (BKT_Absetzer-Kippgraben V2) konnte ich durch eine kleine Änderung am Skript dazu bringen wieder korrekt (?) zu arbeiten.

    Dazu muss in dem Skipt graben.gs des Objektes, ziemlich am Ende; die Zeile Verbrauch(); durch PostMessage(me, "looprun", "Verbrauch", 5.0); ersetzt werden.


    Screenshot aus TANE mit aktiver Industrie


    Peter

    Sebino Lake und Healesville enthalten <kuid2:71619:37004:1> vineygard - 23 lines. Die Version :9 muss aus einer anderen Quelle stammen.


    Die Datei kuid2 71619 37004 1.tzarc befindet sich im Unterverzeichnis packages des TRS19-Datenverzeichnisses in den folgenden Verzeichnissen:

    sc236d_1 -- gehört zu Healesville

    sc407d_1 und sc407d_3 -- gehören zu Sebino Lake


    Peter

    EIT (= Enhanced Interlocking Tower, verbesserte Stellwerke) sind Scripte von Pguy, die die Funktionalität der IT (= Interlocking Tower) von Trainz deutlich verbessern. Ergänzt werden diese durch die Mission Codes (MC) und den Mission Code Manager (MCM), ebenfalls von PGuy.


    Peter


    (Steyrtal war etwas schneller)

    Vor TRS2004 gab es nur Drehscheiben, bei denen die Stopppositionen über den Winkel definiert wurden. Ab TRS2004 bestand die Möglichkeit einer animierten Drehscheibe, bei der die Stopppositionen durch Animationsframes definiert wurden. Als Anwendung für diesen Typ gab es von Auran ein Beispiel in Form einer Schiebebühne (inklusive Quelldateien in .max- und .gmax-Format.).


    Peter

    Anscheinend funktionieren ab TANE Schiebebühnen, die als animierte Drehscheibe definiert sind, nicht mehr korrekt. Die Schiebebühnen, die ich bisher getestet habe, zeigen alle den einen oder anderen Fehler

    - die Bühne bewegt sich, aber das Gleis bleibt in der Anfangsposition

    - die Bühne bewegt sich und das Gleis springt immer in die neue Position


    Bei dem Lift von Ben Dorsey, den ich getestet habe, springt das Gleis bei der Aufwärtsbewegung. Bei der Abwärtsbewegung bleibt es nach kurzer Strecke stehen.


    Die Helikopterplatform von Vulcan zeigt ein besonderes Verhalten

    - Phase 1: Beim Anheben springt das Gleis

    - Phase 2: Beim weiteren Anheben mit Drehung bewegt sich das Gleis mit

    - Phase 3: Beim letzten Drehen bewegt sich das Gleis mit

    Bei der Bewegung in Gegenrichtung verhält sich das Gleis ebenso, nur erfolgt das Absinken in die Anfangsposition nicht.


    Peter

    Seit dem SP1 werden im Editor viele Skripte und Animationen angehalten. Das wurde für das UDS-System (Unified Driver Surveyor -- einfacher, schneller Wechsel zwischen Driver und Editor) so gewählt, damit die Session beim Wechsel zum Editor pausiert. DIe klassische Version von TRS19 hat dieses System nicht, aber das Pausieren im Editor findet statt.


    Die Ks-Signale der FCCA funktionieren in TRS19, sind allerdings nicht voll kompatibel mit den Interlocking-Tower-Funktionen.


    Hier ein Beispiel mit Fahrweganzeige (Bild aus Driver)


    Die Konfiguration des Hauptsignals


    Die Konfiguration des Zusatzsignals


    Peter

    Ich habe das Paket bei mir installiert, ohne das irgendwelche Abhängigkeiten fehlten oder offensichtlich fehlerhaft waren.

    Bei der ersten Session fiel mir aber auf, dass bei der fokussierten Diesellok keinerlei funktionierende Kontrollen oder Anzeigen vorhanden waren. Ursache dürften die Einträge in der Mesh-Table des Cabs sein, die nicht die Standardnamen verwenden. Da auch kein angepasstes Skript vorhanden ist, erkennt das Standardskript keine Kontrollen oder Anzeigen.


    Peter

    Ich habe bei mir 5 Versionen DR Bghw Reko installiert. Die folgenden 4 öffnen alle die Türen auf der falschen Seite:

    <kuid2:449411:100066:2> DR Bghw REKO St.Halle

    <kuid2:173943:100458:3> DR Bghw REKO St.Dresden

    <kuid2:449411:100062:2> DR Bghw REKO St.Chemnitz

    <kuid2:741143:100003:1> DR Bghw REKO St.Gera

    Bei diesen sind in der config.txt die Einträge für die Türen vertauscht worden. Die Namen der .im-Dateien deuten schon auf das Problen hin.

    left-passenger door -- zugewiesen rps.im (r wie right ?)

    right-passenger door -- zugewiesen lps.im (l wie left ?)


    Bei der Version von Qdaty, die wohl auf dem selben 3d-Modell beruht, sind die Einträge korrekt und die Türen öffnen auf der richtigen Seite.

    <kuid:632724:10054> DR Bghw REKO St Gera


    Abhilfe sollte das Umbenennen der Mesh-Table-Einträge schaffen:

    left-passenger-door --> right-passenger-door

    right-passenger-door --> left-passenger-door

    Ob das zu Problemen mit dem Script führt konnte ich noch nicht untersuchen.


    Peter

    Wer auch immer glaubte ein Update der Gleise auf Trainz-build 3.5 machen zu müssen, hat diese Gleise ruiniert. Die ursprünglichen Chunky-Mesh-Gleise enthielten nie ein richtiges Mesh für die Gleise, welche man für ein Update hätte verwenden können. Das Mesh wurde durch verschiedene Einträge in der config.txt definiert und erst durch Trainz selbst dargestellt.

    Die Einträge waren u.A.:

    length -- die Länge des Mesh

    width -- die Breite

    chunky_mesh -- Name des Unterverzeichnisses für die Textur

    chunky_info -- Angaben für den Querschitt des Gleises


    Die maximale Trainz-Build für Chunky-Mesh-Gleise ist 2.7 (2.8?), sie werden aber auch noch in TRS19 dargestellt.


    Die TS12-Versionen der Gleise kann man nur in den Müll werfen und die alten Versionen (oder bessere Gleise) verwenden.


    Peter

    Sehr nützlich für solche Zwecke ist auch <kuid2:70791:670010:1> AMG Ruler V/H 10m * +- 10 m. Seitlich neben die Lok gestellt, kann man die Position von Fensterkanten von Innen und Aussen ermitteln.


    Peter