Posts by callavsg

    Bei Payware sollte man immer von einem Stand der Strecken von 10 Jahre weniger der aktuellen Zeit ausgehen.

    Die Schwarzwaldbahn ist nach meiner Info für den TS auch im Stand von 2008. Dafür bekommt man die Infos die man braucht, meistens auch schon in digitaler Form.


    Wenn man jetzt eine Strecke von vor 100 Jahren machen möchte, gibt es da riesen Probleme bei der Materialbeschaffung. Viele Pläne etc. sind aus dieser Zeit nicht mal mehr im Besitz der Bahn, sondern schlummern gerne auch mal in Privatarchiven herum. Dann fehlt es noch an der Umgebung, die Gemeinden und Stadtarchive verlangen richtig Geld für entsprechendes Material. Kein Kunde möchte eine Strecke kaufen, die am Ende aufgrund der Ausgaben für das Projekt bei 80€ liegt.


    Ich finde die großen N3V Strecken im Shop und Steam total schön, aber diese sind mir einfach zu teuer. Und wenn sie mir zu teuer sind, dann gibt es auch andere Leute denen die zu teuer sind und die kosten gerade einmal 40 - 50 €. Bei 30€ sollte für eine Strecke Schluss sein.

    Und für den prognostizierten Absatz in Trainz, sogar wenn man ebenfalls über N3V vertreibt, lohnt sich ein solches Projekt einfach nicht.

    Die Leute von der JTG haben ewig keine Freeware gemacht, hat das mal jemand eigentlich gemerkt? :D
    Wir müssen uns jetzt finanziell tragen und das schaffen wir mit Trainz einfach nicht. Zumal in Trainz eine solche Qualität, wie man sie im TS erreicht, nicht möglich ist. Fahrzeuge ergeben keinen Sinn, weil die Physik in Trainz nichts auf dem Kasten hat. Eine schöne Strecke ist machbar, aber man möchte ja auch mit etwas anständigem fahren. Es fängt schon damit an, dass Trainz nichts anderes als Druckluftbremsen kennt. Damit sind viele modernen Fahrzeuge schon hinfällig.


    Und die letzten Jahre haben in allen anderen Produkten gezeigt, dass Dampfloks nicht von der Masse gekauft werden. Sogar Altbau-E-Loks laufen nicht mal Ansatzweise so gut, wie eine 146 oder 189. Gerade bei der jüngeren Zielgruppe kommen Fahrzeuge wie ein ICE oder ähnlich einfach um längen besser an. Auch die Gespräche mit den Leuten auf den Simtagen spiegeln diesen Umstand wider.


    Man darf auch nie von den Foren auf einen Verkaufserfolg schließen! In Foren sind die Fans, aber nur mit den Fans kann ein Produkt nicht leben. Das wird N3V auch irgendwann einmal merken. Man muss den 08/15 Spieler, den stillen Begeisterten, den Vater mit dem 10 jährigen Sohn, ansprechen. Über diese Kunden macht man Gewinn. Und da muss ein Preis- / Leistungsverhältnis da sein.

    Der Artikel ist von Chris.

    Klingt ja auch logisch, was man als Spieler sehen kann, sollte auch vollständig geladen sein.

    Das passt doch gar nicht zu dem was ich gesagt habe, was du sehen kannst ist natürlich geladen. ABER ist denn auch alles geladen? DAS ist der springende Punkt.


    Das was du zitierst und sagst sagt genau das aus, was ich gesagt habe! Es sollte gehen, muss aber nicht.

    Die Wiki sagt dazu nämlich: "Sobald wie möglich", nicht "sie werden sofort geladen".

    Mir geht es darum, dass ich vorher in der Lage war vorab zu überprüfen, ob ein Setup später funktioniert oder nicht. Dies ist entfallen und damit entfällt auch einiges an Nutzerfreundlichkeit meiner Arbeiten. Ich konnte also im Editor schon auf etwaige Misskonfigurationen hinweisen, was nun nicht mehr so einfach geht, weil ich nicht weiß, wie die Map im Fahrer am Ende tatsächlich aussieht.


    So wie ich das bis jetzt verstanden habe, werden die Objekte entladen, als würden Sie von der Map verschwinden, also einen Call auf "GetProperties" kriegen, wo man Zustände speichern kann und nach dem Laden wieder einen Call auf "SetProperties".

    Ich habe aber bei weitem keine ausreichend große Strecke, um da irgendwas selbst zu testen und da ich nicht weiß, wann Trainz mir ein Objekt rauskicked, kann ich auch nicht wirklich zielgerichtet etwas beobachten.


    Man braucht keine Suchmethoden mehr, Trainz gibt einem an den entsprechenden Stellen die notwendigen Arrays ohne irgendwelche Calls auf sowas wie "GetNamedObjectList" (die ja neu hinzugekommen ist). PropertyObjects und Menus können mit den entsprechenden Parametern bereits darauf getrimmt werden, Objektlisten zu nutzen.

    Was in Spielernähe (sichtbar) ist, ist geladen

    Genau das ist eben nicht der Fall! Das hat Chris eindeutig gesagt, es hat erstmal nichts mit der Spielernähe zu tun! In den meisten Fällen wird das so klappen, es ist aber nicht explizit so programmiert, dass es immer der Fall sein muss.

    Was eben doof ist, wieso die World-Klasse keine Message an sich selbst schickt, wenn ein Objekt ge- oder entladen wird. Mit ner sowas wie:
    "MapObject", "Loaded" und in der Soup ne GameObjectID mit dem entsprechenden Objekt... man man man :D

    Da die Objekte in Trainz auch keinen Destruktor haben kann man sich sowas auch nicht selbst bauen... :(

    Da ich das System an die Trainz-Gruppe der JTG abgegeben habe, bin ich dafür zwar nicht mehr zuständig, aber aus technischer Sicht mal ein paar Eindrücke aus den neuen Versionen von Trainz:

    Es ist nicht mehr so einfach, verschiedene Objekte zuverlässig miteinander arbeiten zu lassen. Wenn man das richtig durchzieht, kann man beispielsweise auf jede Fehlererkennung verzichten, da einfach keine möglich ist. Das Ergebnis kommt erst dann zu Stande, wenn es gebraucht wird. Das war bisher anders, so konnte ich prüfen, ob gewisse Objekte existieren. Diese muss ich manuell per Script heute laden, wenn ich wissen will ob diese existieren. Das ist non-sense, da ich diese ja wahrscheinlich noch gar nicht benötige, so ergibt das Streaming-Prinzip keinen Sinn mehr. Dann muss im Script immer damit gerechnet werden, dass ein Objekt vom Streamer wieder geschluckt worden ist, also nicht mehr geladen ist. Gar nicht so einfach, da Trainz dazu auch niemandem etwas mitteilt.

    Also gar ned soo einfach... :D

    Du musst die Signale nicht neukonfigurieren, es wird neue geben, mit neuer KUID. Du musst die neusetzen... Anders gehts ned, weil mit den alten unter den alten Versionen viele Leute scheinbar produktiv gebaut haben.


    Das mit dem Zs3v weiß ich bei der Automatiksteuerung. Ich hatte mich selbst nicht mehr mit der Automatiksteuerung beschäftigt, da mir keine Fehler bekannt waren. Das werde ich aber nicht mehr beheben. Ich habe leider keine Lust mehr, mich in meine alten Scripts einzulesen. Die sind einfach nicht sehr schön gescripted, was am viel zu großen Funktonsumfang liegt, der nicht von Anfang an durchdacht war. So ist an vielen Stellen einfach mal etwas hineingekommen, was eigentlich von Vorne hätte geplant werden müssen. Den Fehler mache ich nicht nocheinmal.


    Du kannst den Content Manager zwingen, die vorherige Version von der DBSig Library (oder auf Deutsch "Bibliothek") herunterzuladen. Danach sollte es im auch erstmal wieder im 19er gehen, nur halt mit Standardmäßigem Kompatibilitätsmodus, der nicht mein Anspruch ist und für den T:ANE SP3 und höher nicht programmiert worden sind.

    Hallo Phalos,


    DBSig ist meine Entwicklung. Nein, die jetzige Version ist nur bis T:ANE SP2 funktionsfähig. Dir sollte ab T:ANE SP3 auch eine entsprechende Meldung im Spiel in der linken oberen Ecke auffallen.


    Ich arbeite an etwas Neuem, braucht aber noch seine Zeit.

    Die einzelnen Stellungen bekommen ein eigenes Material. Mittels Self-Illumination (reicht ein Farbwert von ganz weiß) werden diese dann belegt.


    Da du sicher einen Alpha-Kanal brauchst musst du dein Material so einstellen, wenn du eine TGA hast mit Alpha-Kanal:



    Diffuse-Map:


    Opacity Map:


    Das sieht dann so aus im Max (Durch die SelfIllumination wird das ganze dann strahlend weiß, das ist normal, auch wenn die Textur zB rot ist, ingame sieht's aus wie es soll!):

    Windows 10 und seine Updates funktioniert so (laut Lizenz ab Build 10240):


    Home:

    Absoluter Updatezwang, weder eine Verzögerung noch eine Abwahl von Updates ist möglich


    Professional:

    Abwahl nicht möglich, jedoch für 35 Tage lassen sich die Updates pausieren. Nach diesen 35 Tagen müssen aber alle Updates in dieser verstrichenen Zeit auf das System angewandt werden, bevor man für weitere 35 Tage pausieren kann. Das geht unter Einstellungen - Update und Sicherheit - Windows Update - Erweiterte Optionen - Updates aussetzen


    Enterprise:

    Keine Vorgaben zum Nutzen von Features und Updates


    Achso und noch was:
    1809 ist nicht die Build, sondern die Version. Die Build für diese Version ist 17763.379.

    Zum Einbinden werden in der Regel aber schon die Bilder selbst genommen, sonst funktioniert das nicht

    Das ist nicht richtig, Basti. Auch wenn da irgendwo in der URL ein "jpg" oder "png" vorkommt, hat das nicht unbedingt etwas mit einer echten Datei zu tun. Du kennst doch mod_rewrite/url_rewrite? Damit verschwindet die PHP-Datei in der URL. Auch bei Cj's Bild


    "[...]scontent-dfw5-1.cdninstagram.com/vp/3be2482fcb8ee05ac74603cf41a19979/5DB548F9/t51.2885-15/e35/60724081_285235088922035_7023672788540696733_n.jpg?_nc_ht=scontent-dfw5-1.cdninstagram.com"


    Ist deutlich zu erkennen, dass es hier um ein PHP-Script geht, denn es werden mittels "?" noch weitere Get-Parameter an das dahinterliegende Script übergeben. Diese können von der reinen Bild-Datei nicht verarbeitet werden.