Der beste unparteiische Jahresrückblick

Der beste Jahresrückblick nahezu unparteiisch im Freien Journalismus, sehen- bzw höhrenswert.

External Content www.youtube.com
Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.

MfG Frank

Comments 6

  • Hey Bruderberlin, man kann ja mit allen Themen die er anspricht unzufrieden sein, aber wie wäre es dann Mal mit einem differenzierten Bericht, in dem man nicht nur einen Standpunkt hat sondern sich beide Seiten anschaut und sich daraus selbst eine Meinung bildet? 🤔 leider finde ich in diesem Jahresrückblick, in dem er nicht auf das Jahr zurück blickt, nur aneinandergereite Phrasen. Sowas gehört dann wohl eher in die richtung (parteiische) Meinung(smache). Kann man so machen - ist aber dann einfach nicht cool 💁

  • RT deutsch? Unparteiisch??? Was kommt als Nächstes? KenFM oder Mann vom Stamme der Ostfriesen?

    Sorry, aber aufgesetzte Rhetorik von Fassbender und Putins Propagandasender - sowas spricht dich an?.

    Like 4 Dislike 1
    • Na klar, nicht was gesagt wird, sonder wer es sagt ist wichtig.


      Wir sagen jetzt alle gemeinsam und laut auf:


      "Es lebe der Postmodernismus!"

      "Es lebe der Postmodernismus!"

      "Es lebe der Postmodernismus!"


      Ich empfehle mal Kant und/oder Orwell als Medizin...

      Like 1
    • Nur leider sagt er halt auch nichts 😅 Oder eher: Für den Stammtisch ist er eigentlich zu gut gekleidet.

    • Quote

      Ich empfehle mal Kant und/oder Orwell als Medizin...

      Oh, jetzt kommt auch noch ein Apotheker! Und Danke fürs Rezept! Hatte ich auch schon probiert. Man muss nur gucken für was man sowas verschreibt und richtig anwenden, sonst ist's auch nur wieder Quacksalberei.

    • Was ein defätistischer Schwachsinn... ! Als wäre Geopolitik und andere angesprochene Themen ein Wettrennen und alles nur darauf ausgerichtet, die vermeintlichen Kontrahenten mit unfairen Mitteln vor der Ziellinie zu beseitigen. Ich hoffe, es kommt beim schauen des Beitrags niemand durch Selbstmitleid zu Schaden!