Probleme mit der Maus? Einfach selber Reparieren!

  • Liebe Leserinnen und Leser,


    Ihr habt Probleme mit euer PC-Maus?

    Dann sucht lieber nach den Lösungsansätzen im Internet anstatt viel Geld in "Profi" Reparaturen zu investieren.


    Wie komme ich auf diese Idee?


    Ich hatte vor einigen Tagen meine Roccat Kone AIMO (non Remastered) wieder kurzzeitig genutzt und massive Probleme mit dem rechten Hauptmaustaster (auch als rechte Taste bekannt) gehabt.

    Daraufhin habe ich sie für ein, zwei Tag weg gepackt. Nun ist mir gestern eingefallen, dass eine Reparatur sinnvoller ist, als das ich irgendwann ohne Maus meinen Rechner bedienen muss. (Meine Roccat Kain 122 AIMO müsste auch mal repariert werden)

    Nachdem ich die Maus wieder auf meinen Schreibtisch gelegt habe, habe ich nach einem Reparatur Tutorial im Internet gesucht und wurde fündig:

    ------- 1.Link (Auseinanderbau und Wiederaufbau der Maus inklusive) -------

    Wie logisch es auch klingt, erwähne ich, dass ich mich an dem Video orientiert habe und somit keine bleibenden Schäden verursacht habe (Zu mindestens bis jetzt...).

    Wichtig für die Behandlung meines Hauptproblems war die weitere Recherche nach dem Ursprung des Fehlers.

    Dazu habe ich mir erstmal Gedanken über den möglichen Ursprung gemacht und somit die Ursache des Problems auf dem Taster namens "Omron ron d2FC-F-k(50M)" geschoben.

    Es gibt auf Ebay Angebot zu dem Taster. Sogar nicht nur ein Angebot.

    Nun war es spät am Abend und ich wollte mit der Bestellung bis zum nächsten Tag warten.

    In der Zwischenzeit habe ich weiter nach Problemen, welche auch andere Nutzer hätten haben können und dessen Behebung gesucht und wurde auf ein "komisches" Verfahren aufmerksam.

    Dabei sollen die Betroffenen Tasten mit Kontaktspray eingesprüht werden.

    ------- (Mehr dazu auf: https://www.hardwareluxx.de/co…ist.1253930/post-27258796) -------

    Am nächsten Tag, welcher heute ist habe ich dieses Verfahren ausprobiert.

    Die Begründung: Ich hätte entweder die Maus in "Rente" schicken können, sie mit dem Verfahren zerstören können oder neue Schalter für eine Reparatur bestellen können.

    Ich habe mich für den zweiten Weg entschieden, da die Schalter durch dieses Verfahren entweder Kaput gehen könnten oder wieder ihre vollständige Funktion erhalten können und somit ein Kauf unnötig wäre.


    Das Ergebnis: Beide Tasten funktionieren wieder! (Wie lange bleibt für's erste Unbekannt)


    Ich selber hätte nicht gedacht, dass (wahrscheinlich) etwas die Funktion des Tasters blockiert hat, welches man durch den Einsatz von "Kontaktspray" beheben kann.

    Daher gebe ich euch folgenden Tipp: Werft nicht eure Hardware aus dem Fenster, nur weil sie fehlerhafte Verhaltensmuster an den Tag legen. Jedes Problem kann behoben werden, wenn die Betroffenen es wollen. Und wenn eine Reparatur nicht funktioniert, dann hast du es wenigstens probiert und dadurch auch Erfahrung sammeln können.


    Hoffentlich hilft dieser kleine Forumeintrag jemanden, welcher auch oder ähnliche Probleme mit seiner/ihrer Maus hat.


    LG NichtSchwitzer


    1. Link:

    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.