Posts by ALMorgan

    Hallo


    Ich glaube, dass jeder von Euch die Erie Triplex kennt.

    Wenige kennen aber die ERIE 2800, die einzige Quadruplex Lokomotive der Welt, die in Dienst gegangen ist (andere Lokomotiven solcher Typen sind leider nur als Projekt geblieben).

    Wie die kleinere Cousine, die Triplex, hat aber die 2800 nicht lange gehalten. Der Kessel war einfach nicht in der Lage, die 4 Zylindergruppen der Lok zu füllen. Sie wurde deswegenb bald aus dem Dienst gezogen und verschrottet.


    Ciao ALMorgan

    Hallo proconfaust


    Vilen Dank für die Hilfe.

    Ich habe Trainz 2019 Built 117009, habe aber diese Kuid <kuid:-25:753> nirgendwo.

    Ist es vielleicht von eine neue Version "obsoletisiert" worden?


    Ciao ALMorgan

    Danke für die Anweisung.

    Ich habe die Route schon geladen, fehlen mir aber 3 kuids:


    <kuid2:70030:25004:127> von Moonraker

    <kuid:-25:753> von Auran

    <kuid2:70030:25007:127> von Moonraker


    Wo kann ich sie finden?


    Ciao ALMorgan

    Hallo


    Um meine Screenshot besser zusammenzubasteln, brächte ich eine zweispurige Hugelland-Hauptbahn-Strecke mit deutschem Charakter.

    Was kann ich verwenden?

    Bis jetzt habe ich edie Niddertalbahn 2019 gebraucht, sie ist toll aber zu "lokalbahnisch", meiner Meinung nach.

    Etwas mit dem Ottbergische Viadukt wäre, was ich gerade suche.

    Gibt's so was?


    Ciao ALMorgan


    Nach dem zweiten Weltkrieg war die Lage der Lokverfügbarkeit richtig gespannt. Die Wiederaufbau der Ökonomie war in der DDR stark von der Verfügbarkeit leistungsfähige Lokomotiven verbunden. Die VEB Meiningen hatte damals verschiedene Projekte zur Herstellung neue Lokomotiv-Gattungen vorgestellt.

    Die schwere Finanzlage erlaubte aber nicht alle Projekte auszuführen, und nur wenige, vielversprechende Ideen wurden in der Tat realisiert.

    Eine davon ist die Br 53 2301, die in der 50er Jahren gebaut wurde. Die Frage war, eine leistungsfähige Güterzuglokomotive zu bauen, die Doppeltraktion der Br 44 vermeiden konnte.

    Diese Br 53 mit ihren 6 Zylinder in einfacher Expansion war die Losung.

    Die Lok wurde von Babelsberg gebaut und der RBD Erfurt, BW Sangerhausen zugestellt, die gerade eine solche Lokomotive dringend gebraucht hatte.

    Die Lok entstand mit seinem 37mc Oel-Tender und wurde sofort in Dienst gestellt.

    Für die DR der Nachkriegszeiten war aber die Wartung diese Lok einfach zu kompliziert und sie wurde dann bald aus dem Dienst gezogen.

    Meine Auskünfte nach, ist dann die Lok im 1963 aus dem Dienst gezogen und sofort zerlegt.

    Hallo


    Von Ende der 40er bis Anfang der 60er Jahre wurde viel in der Entwicklung von Dampflokomotiven experimentiert, immer in der Hoffnung, mit den weltweit auf dem Vormarsch befindlichen Elektro- und Dieselantrieben konkurrieren zu können.

    Unter den Projekten befand sich auch diese Versuchs-Br 69, die aus Kostengründen mit zwei Br 78 im Bestrahlungsverfahren gebaut wurde. Der Prototyp wurde 1958 von Henschel gebaut

    Ziel war es, 45 % mehr Leistung als bei der Originallok zu erreichen.

    Basierend auf den Erfahrungen, die die Pennsylvania RR mit ihrem nördlichen T1 gemacht hat, wurde entschieden, einen einzelnen Expansions-Doppeltank in einer Duplex-Konfiguration zu testen.

    Das Projekt wurde jedoch sofort eingestellt, da die Schlupfe der zweiten Motorengruppe zu groß und eine Aenderung derselben zu deren Vermeidung absolut unwirtschaftlich war.

    1963 wurde die Lokomotive eingestellt und verschrottet.


    Ciao ALMorgan

    Hallo


    Wenigen Leuten ist es bekannt, dass die DR in der DDR in der 50er Jahren eine besondere Lokomotive baute.

    Nachdem die DR-Prominenten gehört hatten, dass in der USA Lokomotiven der Klasse Challenger gebaut und gebraucht wurden, und dass in der UdSSR sogar eine Lokomotive mit 7 Triebsachsen in Dienst gestellt wurde, wollten sie auch etwas „großartig“ in der Land des Deutschen Sozialismus entwickeln lassen.

    Davon ist diese Br 33 1001 entstanden, die damals größte und stärkste Lokomotive des Kontinent.

    Die Auswahl, die gleiche Feuerbuchse der neu entwickelte Br 35 (Neubau) zu verwenden, war aber keine gute Entscheidung.

    Die Lok dampfte nicht genug, um die 4 Hochdruckzylinder mit voller Kraft zu füllen.

    Nach einige (geheimnis- gehalten) Testfahrten, war die Lok wieder abgebaut und in zwei normalen Br 35 umgewandelt.


    Ciao ALMorgan


    Hallo Mick,


    da hast Du leider recht. Vangelis und Schulze haben uns jahrenlang wunderbare Musik gegeben.

    Gibt's heute noch Kunstler in der heutigen markt-überfulteten Musik-Szene? Ich habe noch nicht was gefunden, das Wert zu hören hat.


    Ciao ALMorgan

    Hallo


    noch ein Paar Bilder aus Chapelons Buch.



    Zu bemerken ist, dass diese 750mm Schmalspurlokomotiven nur mit Deteilverbesserungen von 700 bis zu 1200 HP geändert wurden.


    Ciao ALMorgan