Posts by Mika

    Ich erinnere mich, irgendwo mal gehört zu haben, dass die PZB Magneten von VSM auf jedes Signal konfiguriert werden können, welches normale Trainz-Signalstatusmeldungen ausgibt. Ich meine das hatte mir Pascal mal gesagt, als ich mich mit ihm über die Kompatibilität der PZB-Systeme unterhalten hab.


    Hab ich selbst aber noch nicht ausprobiert, die Information ist also ohne Gewehr äh Gewähr :P




    Greets, Mika

    Habe die Strecke auch mal angetestet. Gefällt mir sehr gut, was du da gebaut hast. Im Gegensatz zu mir hast du dich erst um Details rund ums Gleis gekümmert, und das ist dir auch sehr gut gelungen.


    Der Hügel am Startpunkt hat mich ein wnig an den alten Hintergrundbildschirm von Windows XP erinnert.

    Ich glaub ich hab meinen nächsten Hintergrund gefunden :D


    Vegetation macht ebenso einen guten Eindruck, Lichteinstellungen ebenfalls sehr schön getroffen. Da sollte ich mir mal ein paar Sachen abgucken (wenns dich nicht stört). Schön finde ich auch, dass du bereits PZB Magnete verbaut hast, gefahren bin ich noch nicht (nur überflogen) weshalb ich zu ihrer Funktion noch nix sagen kann. Außerdem kann meine Lieblingslok hier ja nicht fahren ohne Oberleitung :(


    Spaß beiseite. Als einziges Manko sind mir ein paar Stellen aufgefallen, an denen das Problem mit den Bodentexturen, die durch Splines kommen oder falsche Schattierungen aufweisen, weil dort 2d-Texturen mit 3d-Texturen gemischt worden sind. Hast du warscheinlich gar nicht bemerkt, da du ja die 3d-Texturen komplett aus hast. Als Grundregel gilt: auf Grenzen von PBR und nicht-PBR Texturen sollten in Gleisnähe keine Splines oder Objekte sein, überhaupt ist in der Nähe des Spielers das Mischen von PBR und nicht-PBR Texturen mit Vorsicht zu genießen.


    Zum Thema TurfFX findest du hier ein paar ausgearbeitete Presets.




    Greets, Mika

    Einige Texturen wurden automatisch mit TRS19 auf PBR geupdated, zum Beispiel die Schottertexturen von Samplaire. Da wird die Ursache des Problems liegen.





    Greets, Mika

    Trainz 2019 ist von sich aus erstmal etwas dunkler und weniger grell, was die Farben anbelangt. Ist eigentlich realistischer, aber am besten ist ein bisschen rumprobieren mit den Umgebungseinstellungen, um für dich den besten Mix zu finden.


    Aber da stimme ich Steyrtal zu, schaut eigentlich ganz stimmig aus, vielleicht noch ein bisschen mehr Nebel für einen schönen Morgen? :)


    Terrain über Splines oder anderen Sachen passiert, wenn PBR und Nicht-PBR Texturen gemixt sind. Nutze entweder nur PBR oder nur Nicht-PBR Texturen im Vordergrund (im Hintergrund kannst du wenn nötig auch mal mixen, weil es dort nicht so auffällt. Ist zwar nicht elegant aber es gibt z.b. im Moment keine Parkplatz-Texturen in PBR und Parkplätze aus Objekten zu bauen lohnt nur im Vordergrund, weshalb ich z.b. im Hintergrund Parkplätze noch mit dieser alten Textur zeichne. Das ist dann aber auch das einzige, alles andere ist bei mir PBR.



    Greets, Mika

    Auch wenn ich viele Argumente und Möglichkeiten hätte, hier ein weitaus größeres Fass aufzumachen, denke ich, dass das in meiner Position als Moderator und freundlicher Helfer nicht meine Aufgabe ist.

    Aber ein paar Anmerkungen:

    Quote

    Und wenn sie mir zu teuer sind, dann gibt es auch andere Leute denen die zu teuer sind und die kosten gerade einmal 40 - 50 €. Bei 30€ sollte für eine Strecke Schluss sein

    Das stimmt so nicht. Es gibt keine einzige Strecke von 40€ im TrainzStore (auf Drittanbieterseiten ja, aber das sind dann solche mit 6 Stunden Fahrzeit). Der höchste "Fair Price" für eine große Strecke/Streckennetz mit enthaltenen Aufgaben bei N3V befindet sich bei $40 (~35€) außerhalb von Sales, Gutscheinen etc. Und darunter fallen auch nur einige wenige. Der Rest bewegt sich im Preislichen Rahmen ähnlicher Inhalte für den TS, und was dort für diese Preise abgeliefert wird, grenzt Teilweise schon an Frechheit. ;)


    Quote

    Und die letzten Jahre haben in allen anderen Produkten gezeigt, dass Dampfloks nicht von der Masse gekauft werden. Sogar Altbau-E-Loks laufen nicht mal Ansatzweise so gut, wie eine 146 oder 189

    Lustigerweise gibt es nicht wenige Hersteller, die sich genau auf ältere Fahrzeuge spezialisiert haben - und damit ganz gut fahren. Alles also eine Frage von Marketing, Kundenbindung und natürlich Etablierung. Wenn schon vorher ein anderer da war, welcher bereits eine Fangemeinde aufgebaut hat, haben Produkte von Herstellern, die neu in einem Bereich sind, es natürlich schwer.

    Es gibt sich außerdem das Problem, dass jüngere Nutzer zwar vorallendingen an neuen Fahrzeugen interessiert, aber finanziell weitaus eingeschränkter und zumeist auch "skrupelloser" sind, was den Download von russischen Internetseiten anbelangt...


    Quote

    Man muss den 08/15 Spieler, den stillen Begeisterten, den Vater mit dem 10 jährigen Sohn, ansprechen. Über diese Kunden macht man Gewinn. Und da muss ein Preis- / Leistungsverhältnis da sein.

    Also ich als Vater würde meinem Sohn keinen Zugsimulator vorsetzen, bei dem es dann durch den Steam-DLC Shop geht wie im Süßigkeitenladen und nach diversen teueren Inhalten gekräht wird. Aus Vermarktungssicht liegt der Trick wohl darin, dem Vater zu verschweigen, wie teuer das Hobby werden kann :)


    Quote

    Und dann taucht aus meiner Sicht zum wiederholten Mal die Frage auf, was Trainz denn nun tatsächlich sei - eine gut gemachte Modellbahnsimulation, ein realistischer Fahrsimulator oder ein feiner 3D Baukasten oder gar alles in einem ?

    Meiner Meinung nach, alles in einem. Trainz ist, was auch immer du draus machst. Natürlicher rührt dort auch her, dass die Community weltweit existiert und so viele verschiedene Interessen vertreten werden. Und sicherlich macht das Marketing schwerer, als sich nahezu ausschließlich auf Deutschland, England und die USA zu beschränken


    Quote

    BTT - Ich lese viel seitens der JTG oder Dir persönlich bzgl. der "Weiterentwicklung" von Trainz. Was zunächst mal gut ist.


    Und dann lese ich von der JTG oder Dir, werter Interling, wie hausbacken Trainz doch (trotz) seiner Möglichkeiten sei und das dies zum Teil auch an den Contenterstellern läge, die da nicht so recht mitziehen würden oder wollten. Oder immer nur nach veraltetem Standard bauen.

    Eine Sache die mich schon seit geraumer Zeit ist diese Doppelmoral, die einige Nutzer und Unternehmen über die letzten Jahre an den Tag gelegt haben. Zum einen Erzählen, was sie so tolles geschafft haben und was alles vorallendingen im Freewarebereich passieren kann (dabei auch einige Argumente zu verwenden welche jeder erfahrene Contentersteller wiederlegen kann, nur um um Aufmerksamkeit zu buhlen), zum anderen das Spiel wieder als Grundlegend unbrauchbar zu erklären. Dann verschwindet alles tolle aus mysteriösen Umständen wieder von der Bildfläche, bei Nachfrage, was damit passiert ist, ist dann ein Vertrag abgeschlossen, welcher zum Schweigen verpflichtet (aha, geht also doch um Profit?). Die Community fühlt sich ein wenig betrogen, aber gut, dass darauf hingewiesen wird, dass die angepriesenen Features in tollen Payware-Artikeln für andere Simulatoren stecken! Dann hat die enttäuschte Community ja eine Ausweichmöglichkeit! :):thumbup:


    Quote

    Bevor wir es vergessen, dann kommt N3v mit noch einer neuen und alles wird besser Version von Trainz und du kannst wieder testen, umbauen, anpassen usw... Denn den Kunde interessiert es nicht ob die Strecke nur in Version xy läuft, er will sie im neuen Trainz haben. Bei Freeware ist es auch egal wenn mal was nicht so passt, oder bei einem von zehn es zu Problemen kommt - bei Payware fliegt dir sowas zu Recht um die Ohren

    Übringens war es total realistisch, Inhalte in T:ANE zu bauen und diese in TRS19 rauszubringen. Die Beleuchtungseinstellungen sind das einzige, was optional in einer TRS19-Version angeboten werden sollte und das ist in kurzer Zeit erledigt. Als Beispiel dafür mal eine meiner Lieblingsstrecken für Trainz: Andrushivka - Vinnitsa. Wurde vollständig unter T:ANE gebaut und hatte noch während der EA-Phase von TRS19 bearbeitete Beleuchtungseinstellungen erhalten, mit denen die Strecke sofort einwandfrei nutzbar war. Es wurden allen Herstellern und interessierten Erstellern ausreichend und früh genug Informationen über die Änderungen und Kompatibilitäten zur Verfügung gestellt. Wer sich darum gekümmert hat, hatte mit seinem Content überhaupt keine Probleme mit einem Upgrade auf TRS19 oder dem gleichzeitigen Vertrieb für beide Versionen.


    Quote

    Was jedoch Sinn macht - und hier ist es letztlich erstmal ein Experiment ist sowas wie unsere V100 (die nur Sinn macht weil sie auch für andere Computerspiele gebaut wurde) und eine kleine Nebenbahn.

    Apropos, was ist eigentlich der Stand der beiden Projekte? Oder darf darüber nicht geredet werden? :P



    Und zum Abschluss von mir:

    Ja, es gibt Interesse an realistischen Strecken/Fahrzeugen

    Ja, diese befinden sich sogar in Produktion.

    Nein, darüber wird nicht geredet. Nicht nur, weil ein Vertrag das verbietet, sondern weil die Vergangenheit gezeigt hat, dass frühzeitiger Hype unvorteilhaft ist.

    Ja, es ist möglich, Strecken nach aktuellen Baustandards einem sinnvollen Zeitrahmen zu bauen, wenn dies korrekt geplant und koordiniert wird. Ich komme mit meinem Freizeitprojekt Central Europe nur nicht vom Fleck, weil ich tatsächlich dort so detailliert baue, wie es für Payware unrentabel wäre.



    Greets, Mika

    Ich zoome auch meist einfach irgendwo auf eine Deutschlandkarte (oder wo die Strecke halt liegt) und schau was ich da so finde. Wenn nix schönes dabei ist, wieder raus und woandershin zoomen. So sind sehr viele fiktive Ortsnamen in meinen Projekten zustandegekommen.






    Greets, Mika

    Quote

    ACHTUNG: Die Sitfa Laaers benutzen Autos von 3DZug/Matthias Gose ("3DZ Familycar(PR)" und "3DZ Sportscar(PR)"). Während die Sportscars auf der DLS Verfügbar sind, muss für die Familycars entweder die Niddertalbahn in der 2019-Version oder die Hccrrs 328 Transporter von 3DZug als einzelnes DLC installiert sein. Die Autos können manuell aus der Config entfernt werden, wenn man die DLCs nicht hat. Wenn gewünscht (-> Kommentare) ließe sich eventuell eine Version nur mit Sportscars zur Verfügung stellen.

    Steht unten auf der Downloadseite.

    Hast du die Niddertalbahn installiert? Oder bist du in T:ANE unterwegs?



    Greets, Mika


    Gerade mit meiner TRS19 Installation erfolgreich auf der DLS gefunden und runtergeladen. Läuft mit dem bekannten grünen Fenster und den Schwächen eines bereits in die Jahre gekommenen Modells...




    Greets, Mika

    Kleine Servicemeldung aus einem anderen Forum, wenn sich hier jemand für die Strecke interessiert...


    Scheinbar gibt es gerade bei JTG Serverprobleme sodass zur Zeit Probleme bei der Bereitstellung von Downloads bestehen. Ab 21 Uhr soll es wohl besser laufen. Wer noch nicht gekauft hat, kann die Strecke auch bei 3DZug zum gleichen Preis kaufen, dort scheinen die Downloads einwandfrei zu funktionieren.*



    *Angaben ohne Gewähr, da ich selbst kein Käufer der Strecke bin sondern nur diesbezüglich Erfahrungen Anderer weiterreichen kann.


    Greets, Mika

    Nutze dafür entweder das "Höhe senken" Tool des Pinsels oder stelle unten den Schieberegler ganz nach links bei turffx-density (also 0), um dann den Farbeimer zu verwenden, also Taste B für Modus "markieren", dann durch halten der linken Maustaste den Bereich markieren, wo das Gras weg soll und durch Druck der Taste F "Füllen" die Aktion ausführen.



    <-- Um diesen Schieberegler da unten gehts. Sorry für das schlechte Bild, ist aus nem YT Video genommen weil ich kurz vorm Schlafengehen bin... :saint:



    Greets, Mika

    Buuhuu ihr baut immer alle viel schneller als ich ;( Ich kann einfach nicht aufhören so kleine Details einzubauen oder Straßenzüge korrekt zu machen ;(


    Spaß beiseite, schöne Bilder die du da zeigst. Zwar nicht so ganz meine Epoche aber ich bin mal gespannt, was aus der Strecke wird.

    Und sehe ich richtig, hast da jemand meine Himmelstexturen verwendet? ^^




    Greets, Mika

    Also ich kann noch einen zweiteiligen Wascosa Sggmrss Wagen anbieten, den du mir mal vorab geschickt hattest, wenn es dieser bisher noch nicht auf die DLS geschafft hatte. Muss mal am nächsten Wochenende meinen anderen PC prüfen, da ist vielleicht auch noch was.


    Ansonsten was mich noch interessiert, hattest du irgendwem eventuell die Modelldateien deiner aktuelleren Loks (Traxx, ER20) und Fahrzeuge geschickt, welche jetzt im .trainzmesh Format gespeichert sind, welcher die reinen .FBX noch haben könnte? IM Dateien können ja mittlerweile wieder in ein editierbares Format wiederhergestellt werden, aber die Trainzmesh leider nicht. Ich erinnere mich jedenfalls, dass du mal erwähnt hattest, dass du mit Sketchup alles gebaut hast und von dort sowieso keine FBX exportieren kannst (ergo dies jemand anders getan haben muss?).




    Greets, Mika

    Es handelt sich ja um meinen Skript, deshalb hab ich das jetzt grad nochmal getestet und kann deinen Fehler leider nicht reproduzieren. An Zeile 115 ist der Skript auch zuende. Es scheint, als ob der Compiler da nen schlechten Tag hatte. Versuche mal bitte folgendes:


    Öffne die Lok zum Bearbeiten und binde sie danach direkt wieder ein.


    Geht nicht?

    Lösche die Lok und installiere sie erneut


    Geht immer noch nicht?

    Auf eigene Verantwortung (ich übernehme keine Haftung für Schäden an deiner Trainz-Datenbank) kannst du auch versuchen, im Explorer zu deiner Datenbank zu navigieren, und dort diese Datei zu löschen

    und danach eine Datenbankreparatur durchzuführen


    Eventuell gehts auch mit einer normalen Datenbankreparatur, aber als ich einmal so ein feststeckendes Skript hatte, was partout nicht compilen wollte auf Grund eines solchen Fehlers brachte erst das manuelle Löschen etwas.



    Greets, Mika

    Die Strecke macht einen netten Eindruck, aber bedenke, dass so ein Überarbeitung für TRS19 einige Zeit beansprucht.

    Ansonsten wären Amerikanische Sessions darauf gut denkbar, vorallendingen mit den in TRS19 enthaltenen Loks mit PBR oder den Freewareloks von JR die es jetzt ja auch noch gibt.


    Aber da könntest du auch überlegen, die Canadian Rocky Mountains Strecke von TRS19 so zu bearbeiten, dass es dort im Multiplayer was zu tun gibt. Bringt vielleicht mehr, da die optische Arbeit hier schon getan wurde.



    Greets, Mika

    Also ich hab mal die UMR 2019 getestet, die dank Turffx gar nicht mal so monoton ausschaut, wie die Texturen darunter vermuten lassen. Es ist jetzt alles auf der DLS*, da JR die fehlenden Sachen hochgeladen hat.


    Multiplayersessions gibts aber seit 2015 nicht mehr, weil ja bisher kein MP auf neueren Versionen möglich war. Keine Ahnung inwiefern die Industrien bereits konfiguriert sind oder was ein Sessionersteller dort so übernehmen muss. Fahrzeuge gibt es ja nun zu Hauf, die Builtin Sachen von TRS19, die JR Freeware, Dave Snow usw. Daran mangelts nicht, aber diese sinnvoll zu verteilen und ne Karte (was ist wo auf der Map) zu Erstellen braucht natürlich auch etwas Zeit, bis die Strecke ready für einen länger laufenden Multiplayer ist.


    Hab auch nochmal in der Gruppe rumgefragt, Welney & Umneth sowie Eagle County (KSC2 Erweitert) hat Slovak_Eagle gemeint bräuchten ungefähr gleich viel Aufwand noch um bereit gemacht zu werden mit den Problemen, die uns dort bei vergangenen Multiplayersitzungen aufgefallen sind. UMR natürlich ein bisschen mehr.




    *In der 100 Fahrzeuge großen Verkehrsdatei ist seit dem letzten Update ein Fahrzeug reingeschlichen, dass eine fehlende Abhängigkeit hat. Sollte Dave aber bald beheben


    Greets, Mika