Posts by Mika

    Ohne jetzt böse zu sein, ich hatte doch letztens in einem anderen Thread schon etwas zu Off-Topic angemerkt. Das ist der absolut falsche Thread. Hier bauen wir eine Strecke und zeigen unsere Fortschritte...


    Und um dann auch noch was zum Thema beizutragen:

    Szenerietechnisch hat sich leider um den Tagebau rum noch nicht allzuviel weiteres getan. Ein paar Feldertexturen wurden verlegt, das wars aber auch schon. Ich werd eine Weile daran auch nicht weiterbauen können und die nächsten Tage noch versuchen mich ranzuhalten, dass zumindest bei meinem Führerstandsprojekt die meisten Funktionen noch im Grundlegenden so bereit sind, dass erstmal in der Betaversion getestet werden kann.



    Greets, Mika

    Bei Ultra strecken sich die Schatten über eine weitere Distanz im detaillierten Modus. Wenn man nicht gerade eine 1080ti hat eigentlich eine sehr geringe Änderung für die Performance, die es zusätzlich verbraucht.


    Im "High"-Modus siehts in der Nähe genau gleich aus, aber in der Distanz werden die Schattenberechnungen stark vereinfacht, was aber meiner Meinung nach ausreicht, um einen stimmigen Gesamteindruck zu erzeugen.




    Greets, Mika

    Was mal im alten Trainzdepot war, war mal im alten Trainzdepot. Wir sind jetzt Trainz.DE und unserer Gemeinschaft hat sich über die Jahre stark verändert. Was damals gestimmt und gepasst hat, tut dies jetzt nicht mehr.


    Außerdem habe ich das ungute Gefühl, dass diese Diskussion so gar nicht in dieses Thema passt. Vielleicht eher was für unseren Blogbereich?

    Alternativ steht auch das Off-Topic Forum unter Off-Topic für Moral und Nettiquettediskussionen im Allgemeinen oder ansonsten wenn direkt Bezug auf Trainz.DE besteht, unter Rund um Trainz.de zur Verfügung. :)





    Greets, Mika

    Eigentlich sollte die Mittlere Höhe einer PBR Textur halt auch wirklich in der Mitte liegen. Daran halten sich leider nicht alle Autoren, dann verbindet sich das nicht. PBR mit nicht-PBR Texturen mischen ist meist eine schlechte Idee, das führt dann zu den gezeigten Problemen.

    Samplaire hat seine Texturen so geupdated, dass sie in TRS19 automatisch PBR sind, führt also leider zu den Fehlern bis du die anderen Texturen außen rum auch auf PBR tauschst. Alternativ kannst du auch in den Einstellungen vom Launcher "Shader quality" auf High statt Ultra stellen, dann ist die Höhenmap aus. Sollte aber nur als temporär Notlösung genutzt werden, weil deine Strecke dann ja doch blöd aus sieht für die, die das an haben.


    Splines wie Bahndämme wenige Zentimeter unter Bodenhöhe verlegen funktioniert mit PBR auch leider nicht so gut, bitte senke sie etwas tiefer ab wenn du so was hast, wo immer Buckel der Textur noch durch deine Spline gucken. Ich meine, dass dies auf Bild 2 der Fall ist.


    Was die Dunkelheit anbelangt: Ja TRS19 ist nicht mehr von Natur aus so Farbkräftig wie T:ANE, da das mehr realistisch ist. Du kannst in den Umgebungseinstellungen aber die Helligkeit erhöhen wenn gewünscht.




    Greets, Mika

    Also die Lok ist offensichtlich Italienisch. Aber da hörts bei mir auch schon auf, in Italien kenn ich mich überhaupt nicht aus und von dem Bild her könnte das gefühlt jeder Bahnhof einer größeren Stadt in Italien sein.





    Greets, Mika

    Mein Skriptprojekt hat gute Fortschritte gemacht und sollte demnächst in der ersten Version in den Betatest gehen können (Interesse? Siehe hier), aber gestern hatte ich dann doch mal wieder Lust auf Streckenbau.


    Auf der Central Europe Strecke gibts auf den östlichen Modulen Kohlekraftwerke, die versorgt werden wollen. Platzsparend wäre dort natürlich ein Kohlebergwerk, wie es schon in vielen Trainz-Strecken vorhanden ist. Da es diese aber wie gesagt schon viele Male gegeben hat und der Kohlebergbau in Deutschland in der Realität sein Ende gefunden hat, entschloss ich mich zu einer radikaleren und weitaus größeren Lösung: Dem Bau des Tagebaus Drahnstedt.


    Der Tagebau selbst ist soweit "fertig", allerdings fehlt noch jegliche Szenerie außen rum (Felder und Wälder) und eine gescheite Anbindung an die bestehende Hauptstrecke. Als Inspiration zu Aufbau und Struktur diente der Tagebau Etzweiler, wegen der gigantischen Größe dessen (fast 7km x 7km) ist das Ergebnis im Spiel aber eine weitaus kompaktere und freihändig gebaute Fläche von "gerade mal" 3,5km x 4km.




    Nebenbei, da mich hin und wieder einige fragen, wie lang solche Sachen brauchen: die Bauzeit des Tagebaus wie er jetzt steht betrug 5 Stunden.


    Greets, Mika

    Dies sind keine Twindexx sondern die Vorgängergeneration. Wusste gar nicht, dass es diese überhaupt für Trainz gibt :)


    DB Traxxe gibt es bereits von cj187 auf der DLS. Dort handelt es sich um die Baureihe 185. Im Passagierverkehr kommt die 146 mit etwas anderen Fahreigenschaften, höherer Geschwindigkeit und Zielanzeige zum Einsatz, sollte man aber Umbauen können, da die Form die selbe ist.




    Greets, Mika

    Wenn du in der Trainzbuild in der Config versehentlich 4.6 angegeben hast, nutze doch bitte den "neue Version hinzufügen"-Knopf bei deinem Download. Es bringt nichts, wenn jedes Objekt mehrmals im Downloadbereich vorhanden ist. Was zusammengehört wie z.b. deine Berghütten könntest du auch als Set einstellen, ist für den Nutzer dann viel angenehmer wenn er nur eine CDP runterladen und in einem Rutsch installieren kann. :)





    Greets, Mika

    Ich bin zwar nicht Christian, aber der Ordner soll Anfangs leer sein. Du kopierst dahin nämlich die Sachen von dem Objekt wo du die Config bearbeitet hast und wo er gemeckert hat, weil die Kuidnummer nicht stimmte.





    Greets, Mika

    Nutze nicht die "Änderungen übernehmen" Funktion sondern stattdessen die "Objektordner importieren" (oder wie auch immer das heisst, sorry ich hab die englische Version von Trainz). Wenn du die anklickst geht ein Explorerfenster auf, navigiere zu dem Pfad wo dein geändertes Objekt ist und drücke auf den Öffnen Knopf, dann sollte das Spiel das als eigenständiges, neues Asset importieren.



    Ich glaube ich sollte mal ein kurzes Tutorialvideo zu einem kleinen Content-Manager Einmaleins machen und so ein paar Tricks und Kniffe zeigen, wie man im CM schnell so einfache Aufgaben erledigen kann :)



    Greets, Mika



    Es geht weiter, immer mehr Features kommen dazu, das ganze wird zu meinem bisher größten Skriptprojekt.

    Da es so viele Anwendungsfälle gibt und mehr Augen einfach mehr sehen, suche ich nun ein paar Leute, welche das Projekt während der Entwicklung testen können, damit bei Release alles möglichst fehlerfrei abläuft.


    In der Betaphase werden alle Grundfunktionen bereits funktionieren und sollen geprüft werden, während parallel noch weitere Gimmicks eingebaut werden, welche dann in einer späteren Betaversion zum Testen stehen. Ich hoffe so, dass Fehler noch in der Entwicklung erkannt werden können, bevor alles zu sehr miteinander verstrickt ist und die Fehlersuche und Lösung komplizierter als nötig wird.


    Wer mithelfen will, benötigt TRS19, ein wenig Zeit und natürlich Spaß an Trainz.

    Aber keine Sorge, der Großteil der Zeit kann ganz normal gespielt und beobachtet werden :)


    Wer diese Vorraussetzungen erfüllt, ist willkommen, mir entweder eine Privatnachricht (heißen im Forum Konversation) zu schicken oder direkt hier im Thread zu kommentieren. Vielen Dank.



    Und ein weiteres WIP-Bild aus der Entwicklung. Hatte ich in Koblenz ja schonmal kurz drüber gesprochen.

    Ein MFD kommt selten allein...


    Die Bahnhofsnamen sagen nix aus, die Datei ist zum Testen erstmal aus PTP2 importiert bevor ich eigene mit ein paar Extras schreibe


    Greets, Mika

    Wie die meisten warscheinlich mitbekommen haben gab es auch dieses Jahr wieder die Simulatoren-Tage im DB Museum Koblenz. Da ich dieses Wochenende bereits Klausurfrei hatte, hab ich mich recht spontan für einen Wochenendurlaub in Koblenz entschieden und hier auch mal reingeschaut, zumal ich bisher noch nie im Museum selbst war.

    Dabei hab ich dann auch viel an anderen Sim's probiert, die ich sonst nicht so oft fahre. Besonders mit den Fahrpulten machte das gleich viel mehr Spaß als immer nur mit der Tastatur zu fahren. Einen Trainz-Plausch hatten wir dann aber auch und ich konnte mal einen Blick auf ein paar Strecken werfen, die ich sonst immer nur auf Screenshots hier gesehen hatte. Eigentlich war ich ja nur privat da, da Trainz.DE keinen Stand hatte, aber ich wurde dann doch recht schnell "enttarnt" :D. Freundliche Grüße an alle die da waren für die netten Gespräche.


    Bilder hab ich natürlich viele gemacht, vorallendingen vom Museum selbst. Hier mal ein paar. (Anklicken für größere Version)


    Zunnächst ein paar der Fahrpulte. Macht Lust auf mehr. Wie ist eigentlich der Stand mit dem Arduino zu Trainz Tool? :P


    Auf dem Außengelände stand Lok an Lok. Ganze 4 aus der 103 Familie waren dabei, also ich konnt mich nicht beschweren.


    Interessant weil oft vergessen war diese Henschel E 1200. Sie ist nämlich (obwohl dies oft der BR 120 bzw 12X zugesprochen wird) die erste Drehstromlok mit Asynchronmotoren. Von dieser entsteht zur Zeit ein Simulator auf Loksim 3D Basis. Ich bin natürlich auch eine Runde gefahren.


    Einige Wagen waren geöffnet und offenbahrten je nach Generation recht luxuriöse Reiseverhältnisse. Allerdings war nur der Speisewagen klimatisiert. Da es doch recht sonnig war ergab sich so in eine recht warme und stickige Athmosphäre.


    Das Beste zum Schluss oder so. Auch wenn sie eigentlich Mittags eintreffen sollte, kam die 03 1010 dann erst um 16:00. Ich bin nicht so der große Dampflokfreak und hab somit nur dieses Foto. Ich hab zwar noch ein Video, aber da stand Simufan im Bild. Naja ich darf mich nicht beschweren, er war zuerst da. :)

    Die E10 welche am hinteren Ende des Dampfzuges hing, posierte zum Abschluss dann auch noch mit der E40 unter der Einfahrt des Museums



    Ich hoffe dass die anderen auch noch ihre Bilder hier posten

    Greets, Mika

    Der Datenbankordner ist der Dreh- und Angelpunkt. Das Spiel allein auf einer SSD wird nicht viel ändern. Wenn du das Spiel viel und aktiv nutzt, sind 200 GB dabei sehr schnell erreicht. 300 GB sicherlich auch. Allerdings nehmen bei mir T:ANE und TRS19 Datenbank zusammen "gerade mal" 350GB ein und da ist vieles Doppelt. Von den 500 GB bin ich noch gut weg :)





    Greets, Mika

    Wenn dort einfach Meshes (.im/.lm/.pm/.trainzmesh) also Modelle enthalten sind, solltest du diese einfach für ein Szenerieobjekt nutzen können. Im Idealfall nutzt du eine Alias-Methode, dann müssten diese nicht privat bleiben, da du nur eine Konfigurationsdatei erstellen musst.


    Längerfristig sollten aber auch die älteren Downloads aus dem Archiv mal auf Funktionstüchtigkeit überprüft und hoffentlich wieder zugänglich gemacht werden. Mal schauen.




    Greets, Mika